Informationsabend abgesagt

Ehrenamtliche gesucht für Notfallseelsorge

+
Die Mitarbeiter der Notfallseelsorge (NFS) im Dekanat Sont- hofen benötigen auch weiterhin ehrenamtliche Helfer, die sich für die verantwortliche Aufgabe weiterbilden lassen. Die NFS-Systemleiter Pastoralreferent Benno Driendl (hintere Reihe, Zweiter von links) und der evangelischer Pfarrer Markus Wiesinger (hintere Reihe, rechts) stehen für Nachfragen zur Verfügung.

Oberallgäu – „Wir haben Zeit und sind jetzt für Sie da“, beruhigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Notfallseelsorge (NFS) den aufgewühlten Angehörigen, der seinen Partner gerade bei einem tragischen Ereignis verloren hat, gleich zu Beginn ihres Einsatzes. „Hingehen, Dasein, Aushalten“, so lautet der Leitspruch der Notfallseelsorge (NFS).

Den Mitarbeitern geht es darum, sich um Menschen zu kümmern, die sehr belastenden Situationen ausgesetzt sind. Sei es, dass sie eine erfolglose Reanimation miterlebt haben, einen schlimmen Verkehrsunfall, einen Suizid und deshalb Hilfe und Begleitung brauchen. Die Notfallseelsorge beruht auf dem christlichen Gottes- und Menschenbild, sie arbeitet ökumenisch und erfüllt den Auftrag Christi Menschen in Not beizustehen, unabhängig von deren Glaubensüberzeugung.

Auf Kreisebene organisieren Systemleiter u.a. Teamabende, Fortbildungen, Supervision und die Bereitschaftsdienste.

Pastoralreferent Benno Driendl und sein evangelischer Kollege Pfarrer Markus Wiesinger sind NFS-Systemleiter im Dekanat Sonthofen, wo die Notfallseelsorge und der Kriseninterventionsdienst (KID) mit seinen Helfern vom Bayerischen Roten Kreuz, der Caritas sowie dem Arbeiter Samariterbund rund um die Uhr bereit sind.

Um im Oberallgäu weiterhin eine durchgängige Bereitschaft aufrecht erhalten zu können, benötigt die Notfallseelsorge ehrenamtliche katholische oder evangelische Christen und Christinnen, die sich für diese verantwortungsvolle Aufgabe ausbilden lassen. Aus diesem Grund hatten die Verantwortlichen einen Informationsabend geplant, an dem Interessierte mehr über diesen wertvollen Dienst erfahren sollten. Dieser Abend ist aufgrund der derzeitigen Lage wegen der Verbreitung des Coronavirus abgesagt worden. Er hätte am Donnerstag, 26. März, im Pfarrheim St. Christoph, Albert-Schweitzer-Straße 17, in Sonthofen, stattfinden sollen und war bereits weithin veröffentlicht worden.

Interessierte können sich dennoch bei Pastoralreferent Benno Driendl (Tel. 08321/40 74 019), Pfarrer Markus Wiesinger (Tel. 08322/1015) und bei Maria Haslach (Tel. 08366/346) melden.

pdsf

Auch interessant

Meistgelesen

Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Kinderbuchtipps für Osternest, Ferien und Zusammen-Alleine-Sein
Kinderbuchtipps für Osternest, Ferien und Zusammen-Alleine-Sein
Nachdenken über Separation der älteren Menschen und der damit verbundenen psychischen Belastungen 
Nachdenken über Separation der älteren Menschen und der damit verbundenen psychischen Belastungen 

Kommentare