Einblick in die Welt der Tiere

Freuen sich über ein gelungenes Tierheim-Fest mit vielen Besuchern: Vereins-Beisitzerin Angelika Lingg (v.l.), Heimleiterin Marion Bischof, 1. Vorsitzende Anna-Maria Peter Sigg, Beisitzer Dr. Albrecht Botzenhardt und 2. Vorsitzender Albrecht Irimia (vorne). Foto: Spielberg

Schier reichte am Sonntag das Parkplatzangebot in der Dieselstraße im Gewerbegebiet Ursulasried nicht aus, so viele Kemptener fanden den Weg zum traditionellen Tierheim-Fest. Um 11 Uhr am Vormittag eröffnete Bürgermeister Josef Mayr (CSU) die Veranstaltung, die das Treiben und Schaffen des Tierheim-Teams rund um die Vorsitzende Anna Maria Peter-Sigg den Besuchern an diesem Tag näher bringen wollte.

Es gab einen Rundgang rund um das Tierheim, bei dem sowohl die Hundezwinger, das Katzenhaus und die Räume für die Kleintierhaltung inspiziert werden können. Das Interesse ist groß und rund um den Aktionstag schieben sich Menschenmengen durch die engen Räume des Domizils für des Menschen besten Freund. Untergebracht sind im Tierheim sowohl ausgesetzte Tiere, als auch solche, die von ihren Besitzern beim Tierheim aus den verschiedensten Gründen abgegeben werden. Fachgerecht kümmern kann sich das Team um die Heimleiterin Marion Bischof um Hunde, Katzen und Kleintiere, wie Kaninchen, Mäuse, Ratten, Schildkröten und Meerschweinchen. Mit den größeren Heimtieren, wie Hunden und Katzen, beschäftigten sich die Tierpfleger intensiver, weil diese, wie der Mensch, gerne auch psychisch herausgefordert und physisch beschäftigt werden möchten. Exotische Tiere können ebenfalls im Tierheim aufgenommen werden, allerdings bleiben diese, wie auch verletzte Wildtiere, nur für eine kurze Zeit dort, da diese zeitnah an die jeweiligen Experten weitergereicht werden. Hinter dem eigentlichen Gebäude des Tierheims mit seinem Katzenhaus und Räumen zur Aufbewahrung von Kleintieren nebst einer Quarantäne-Station gibt es an diesem Tag auf dem Hunde-Freigelände immer wieder Agility-Vorführungen mit Tierheim eigenen Hunden, die von vielen jungen und älteren Besuchern mit Interesse verfolgt werden, gibt es hierzu doch immer wieder wertvolle Tipps von den Tierheim-Experten zum richtigen Umgang mit dem eigenen Hund. Zudem fand neben dem Gebäude ein kleiner Flohmarkt statt und es wurde eine Tombola veranstaltet, beides um Geld für das Tierheim zu sammeln, das sich im Alltag aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen des Tierschutzvereins Kempten e.V. und auch so mancher überlassener Erbschaft finanziert. Eine weitere Einnahmequelle des Tierheims ist die Haustierverwahrung während der Ferienzeiten, wenn Besitzer von Haustieren, diese für einen auszuhandelnden Betrag dem Tierheim zur Obhut übergeben. Das Fest gibt es nun seit vielen Jahren und immer wieder gibt es spannende Einblicke in sein Tun, was von vielen Besuchern angenommen wird.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"

Kommentare