Einbrecher festgenommen

Fünf Jugendliche hat die Kripo vergangenen Mittwoch vorläufig festgenommen. Polizeiangaben zufolge haben drei der Gruppe seit Anfang des Jahres 15 Einbrüche bzw. Einbruchsversuche begangen. Die Täter verursachten bei ihren Einbrüchen, schwerpunktmäßig in Gaststätten und Büroräumen im Osten von Kempten, einen Gesamtschaden von rund 8000 Euro.

Aufgrund richterlicher Anordnung wurden die Wohnungen der Verdächtigen durchsucht. Dabei fanden die Beamten unter anderem eine gestohlene Digitalkamera. Die Kripo ermittelte, dass drei der fünf Festgenommenen für mindestens 15 Einbrüche oder Einbruchsversuche im Osten von Kempten verantwortlich sind. Das Trio habe die Einbrüche in wechselseitiger Besetzung begangen, teilte die Polizei mit. Bei den Tätern handelt es sich um 16- bis 19-jährige Schüler bzw. Auszubildende aus Kempten. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei war der 16-Jährige der Anführer dieser Gruppe. Das gestohlene Bargeld teilten sich die Täter. Die übrigen Gegenstände, wie Digitalkameras oder einen Computer, warfen sie einfach wieder weg. Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die jungen Männer in Absprache mit der Kemptener Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt bzw. den Eltern übergeben.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare