Dreister Überfall

Hausbewohner mit Pfefferspray überwältigt

+
War es Rache oder die Lust an der Gewalt, die den mysteriösen Täter dazu bewegten, Pfefferspray einzusetzen?

Kempten - Einem ungewöhnlichen und mysteriösen Überfall fiel gestern eine 62-jährige Dame in der Maler-Lochbihler-Straße zum Opfer. Gegen 20 Uhr klopfte es an ihrer Wohnungstür. Als sie öffnete, sprühte ihr eine unbekannte, maskierte Person Pfefferspray ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Täter, welcher mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert war, aus dem Mehrfamilienhaus. Dabei traf die Person im Treppenhaus auf einen 29-jährigen Mann. Auch wurde Pfefferspray verletzt. Die 62-jährige Dame musste laut Polizeimeldung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 29-Jährige wurde ambulant vor Ort behandelt. Die Polizei Kempten bittet Zeugen, sich unter Tel. 0831/99 09-0 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Investoren wollen Felderhalde winters wie sommers betreiben
Investoren wollen Felderhalde winters wie sommers betreiben
Von Totentor und Totengasse bis hin zur kleinsten Ruhestätte Kemptens
Von Totentor und Totengasse bis hin zur kleinsten Ruhestätte Kemptens
Stadt findet auf alle Einwände der Bevölkerung eine Antwort
Stadt findet auf alle Einwände der Bevölkerung eine Antwort
Blick ins Glas war zu tief
Blick ins Glas war zu tief

Kommentare