Stimmungsvoll

Der Steufzger Advent

+

Kempten – Zu einem stimmungsvollen Adventsingen trafen sich heuer zum neunten Male die „Steufzger Adventler“ in der Dreifaltigkeitskapelle. Auch Oberbürgermeister Thomas Kiechle wurde begrüßt, der die Feier mit sichtlicher Freude miterlebte.

Keine Profis sind hier am spielen und singen, keine aus dem gesamten Oberallgäu zusammen getragenen Akteure; nein, echte Laien aus Steufzgen und Umgebung wurden gekonnt von Brigitte Natterer durch das Programm geleitet. Sie lassen aber trotzdem die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Einige „Mehrgenerationenfamilien“ sind hier in Aktion. Zwölf kleine Engel sangen und spielten zu Beginn der Veranstaltung unter anderem „Macht die Türen auf, macht die Herzen weit“; „Es hat sich halt eröffnet das himmlische Tor“. Dazu traten vier kleine Engel als Solisten auf: Johanna Freudling (Gitarre), Johanna Bunke (Klarinette), Katharina Heel (Waldhorn) und Jakob Rezkofsky (Trompete). Der Adventchor sang mit dem Volk zusammen Weihnachtslieder. „Das Meisterduo“ Geigl/Weber spielte, verstärkt mit Susi Freudling (Querflöte), Anna Rezkofsky (Geige), Martin Baldauf-Heine (Bass) und Andreas Weber (Gitarre), weihnachtliche Stubenmusik. Elena Rothermel spielte Pachelbels Kanon meisterhaft auf der Flöte. Dazu hörten die Besucher eine Adventsgeschichte aus dem Jahre 1946 – passend zur heutigen Flüchtlingssituation. Die Verkündigungsgeschichte, teilweise im Allgäuer Dialekt von Pater Ägidius Kolb, wurde vorgetragen von Hans Leidl, Carolin Gras und Sophia Heine. Sie gaben der Feier einen echten Adventscharakter. Mit Klarinette und Trompete eröffneten und beschlossen Doris und Siggi Egger die Adventsfeier. Pfarrer Bernhard Ott entließ mit einer kurzen Ansprache und dem Segen die Besucher in die winterlich verschneite Vorstadt. Wie immer wurden die kleinen Sänger im Waldhorn von der Familie Heel spendabel bewirtet. Der Erlös der Veranstaltung wird dem Kemptener Hospiz gespendet.

Auch interessant

Meistgelesen

AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
Mann stürzt von Leiter und stirbt
Mann stürzt von Leiter und stirbt
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Ist Ihr Kind fit für das neue Schuljahr?
Randale in Asylbewerberunterkunft
Randale in Asylbewerberunterkunft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.