Nach jahrelangen Mahnungen ist es tatsächlich geschehen

Endlich einladender Burghalde-Aufgang

+

Kempten – Er war ein jahrelanger Zankapfel zwischen den Altstadtfreunden und der Stadt Kempten: der marode Aufgang zur Burghalde. Das ist nun Geschichte. 

Noch im Altstadtbrief Ende letzten Jahres hatte sich Dietmar Markmiller, Vorsitzender der Altstadtfreunde, darüber moniert, dass der „hässliche Bauzaun“ seit „zig Jahren“ unverändert am gesperrten Teil des Aufganges stehe.

Ob der plötzliche Aktionismus vielleicht etwas mit dem interaktiven Märchentheater zu tun hat, das diesen Sommer auf der Burghalde stattfinden soll?

Markmiller sah darin jedenfalls „eine wunderbare Initiative", an der man sehen könne, dass auch andere Personen in Kempten die Burghalde für etwas Besonderes halten“, wie er Anfang des Jahres noch gegenüber dem Kreisboten sagte.

Wie auch immer: Der Bauzaun ist verschwunden, die Mauer fixiert und mit Geländer versehen. Dass es nun ist wie es ist, dürfte nicht nur die Altstadtfreunde freuen.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Über die Allgäuer Werkstätten zur Festanstellung im Getränkemarkt
Über die Allgäuer Werkstätten zur Festanstellung im Getränkemarkt
Stadt Kempten wehrt sich nicht gegen rechts
Stadt Kempten wehrt sich nicht gegen rechts

Kommentare