Entscheidung vertagt

Die Entscheidung über die Zukunft des Gusswerks Waltenhofen wird weiter vertagt. Das teilte ein Mitarbeiter des Büros von Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz vergangenen Mittwoch gegenüber dem KREISBOTE mit.

„Die ursprüngliche Planung war, dass eine Entscheidung bis Ende März oder Anfang April fällt“, so der Mitarbeiter. Aufgrund von Formalien sei der Termin aber vertagt worden, sagte er weiter. „Das aktuelle Ziel ist es, dass bis spätestens Ende April die Entscheidung zur Übertragung feststeht“, erläuterte der Mitarbeiter am Mittwoch. Es könne sich aber immer wieder etwas verschieben. Der Betrieb im Gusswerk wird weiterhin uneingeschränkt fortgeführt. Das Gusswerk Waltenhofen hatte am 23. Dezember Insolvenz angemeldet (der KREISBOTE berichtete). Derzeit sind dort 137 Mitarbeiter beschäftigt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare