Erfolgserlebnis zum Auftakt

Die „Sharks” vom ESC Kempten haben die erste Partie der Saison am Freitagabend mit 6:5 gegen die „RiverRats” aus Geretsried gewonnen. Vor rund 200 Zuschauern in der Kemptener Eishalle sorgte Albl in der 56. Spielminute mit dem entscheidenden Treffer zum 6:5 für die ersten Landesliga-Punkte der Saison.

Mit Kempten und Geretsried trafen die zwei besten verbliebenen Teams der Vorsaison aufeinander. Dementsprechend zeigten beide Mannschaften ihre Ambitionen von der ersten Minute an und boten den 200 Zuschauern Tempo-Eishockey vom Feinsten. Die Gäste –die bereits ihr fünftes Meisterschaftsspiel bestritten – erwischten dabei den etwas besseren Beginn. Dank der gut aufgelegten Torhüter blieb es aber zunächst beim 0:0. Im zweiten Drittel war Feuer unterm Dach: In der 25. Minute traf Matthias Weißschuh zum 1:0, aber nur vier Minuten später glich Helfrich aus. Geltinger und Berger erhöhten quasi im Minutentakt auf 1:3. Per Penalty brachte Markus Schneider den ESC wieder ran, ehe Andreas Ziegler noch vor dem neuerlichen Seitenwechsel zum 3:3 ausglich. Im letzten Dritteln führten die Oberbayern bereits nach zwei Minuten mit 3:5. In der 46. Minute fälschte Tobias Pichler einen Schuss zum 4:5 ab und die „Sharks” sahen ihre Chance: Alexander von Sigriz in der 46. und Johann Albl in der 56. Minute drehten die Partie.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare