Ersatz für Stein

Sharks komplettieren ihre Verteidigung

+

Kempten - Nach dem unvorhergesehenen Abgang des bisherigen Kapitäns aus beruflichen Gründen mussten die Sharks kurzfristig wieder Ersatz in der Defensive suchen.

Mit dem erst 20-jährigen Deutsch-Kanadier Kurtis Kapitza wurde nun ein junger talentierter Abwehrspieler verpflichtet. Der in Coquitlam in British Columbia geborene Kapitza kommt ebenso wie Christoph Meier aus dem DNL Team des ESV Kaufbeuren ins Oberallgäu. 

Ausgebildet in Kanada begann er seine Laufbahn in Deutschland im Nachwuchs der Hannover Indians, bevor er ins Ostallgäu zur DNL der Joker wechselte. Da er dort aufgrund seines Alters nicht mehr spielen kann, war er frei und absolvierte bei den Sharks ein Probetraining. 

Inzwischen steht er schon seit zwei Wochen mit seinem neuen Team auf dem Eis und hat die Verantwortlichen gleich überzeugt. Trainer Carsten Gosdeck: „Bei ihm hat man sofort die kanadische Schule gesehen. Bei seiner Art Eishockey zu spielen, musste ich nicht lange überlegen, ihn zu verpflichten.“ Mit ihm nehmen die Kemptener einen weiteren jungen Spieler mit Perspektive unter Vertrag und verjüngen ihren Kader kontinuierlich. 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Aybühlweg: Zigarettenautomat mit Silvesterböller gesprengt
Aybühlweg: Zigarettenautomat mit Silvesterböller gesprengt
Bonpflicht erzürnt auch Kemptener Einzelhandel und Gastronomie
Bonpflicht erzürnt auch Kemptener Einzelhandel und Gastronomie
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen

Kommentare