Erste Outdoor Schlittschuhbahn auf dem August-Fischer-Platz eröffnet

"Kemptener Wintertraum"

+
Am Abend wird die neue Eislauffläche am August-Fischer-Platz von rund 50.000 LED-Lampen farbig illuminiert. Dann lässt sich bei stimmungsvoller Musik und einem breit angelegten Catering das Eislaufen so richtig genießen.

Kempten – In letzter Zeit ist der Mann sehr beschäftigt und rennt permanent von seinem Gastronomiebetrieb zur Baustelle und wieder zurück. Nur sehr schlecht ist er noch telefonisch zu erreichen – zu beschäftigt. Dieser Mann, das ist Karl Strobl, Gastronom aus Kempten, Betreiber des Carlos Cucina am August-Fischer-Platz. Am Samstag eröffnete Strobl gemeinsam mit seinem Partner Matthias Fiedler, Veranstalter der Kemptener Musiknächte, Kemptens erste öffentliche Eislauffläche am August-Fischer-Platz, dort wo einmal pro Jahr auch das Beachvolleyballturnier stattfindet.

„Kemptener Wintertraum“, so betitelt der Werbeflyer Kemptens neue Attraktion für Jung und Alt. Auf einer Eisfläche von 250 Quadratmetern aus richtigem Eis können fortan vorerst bis zum 10. Januar Kemptener und Besucher der Stadt Schlittschuh laufen. Insgesamt wartet der „Kemptener Weihnachtstraum“ mit 200 Paar Schlittschuhen auf, die von Pirouettendrehern oder solchen, die es werden wollen, vor Ort ausgeliehen werden können.

Gefahren werden kann in drei Zeitfenstern von 11 bis 13 Uhr, von 13.30 bis 16.30 Uhr und von 18 bis 21 Uhr (freitags und samstags bis 22 Uhr). In einem Zeitblock von 17 bis 18 Uhr dient die Eislauffläche als Spielfläche für das Eisstockschießen. Am Abend erstrahlt die Eislaufbahn in buntem Licht von rund 50.000 LED-Lampen und wartet mit einer Lasershow auf. In den Pausen und in der Nacht wird die Oberfläche neu eingespritzt und professionell geglättet.

Wer die Eislauffläche betritt, tut dies auf eigene Gefahr und ist geboten sich an die Eisbahnordnung zu halten. Auch ein Eismeister wird für einen geregelten, reibungslosen Betrieb sorgen. „Wir sind gespannt, wie sehr unsere ‚Winterwelt‘ mitsamt der Eislauffläche von den Menschen angenommen wird. Wir haben bisher keinerlei Erfahrungswerte, sind aber gute Dinge, dass sich unser Eisspektakel zu einem Magneten für Jung und Alt entwickelt“, sagt Strobl. „Sehr zufrieden waren wir mit der Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Verwaltung, den Anwohnern, den Geschäften und dem City-Management Kempten“, ergänzt der Kemptener Gastronom.

Im Vorfeld gab es Überlegungen die Eislauffläche am Hildegardplatz aufzustellen, aber das hohe finanzielle Wagnis einer Investition in eine Attraktion, die es so bisher nicht gab, veranlasste die beiden Betreiber gemeinsam mit ihren Sponsoren, sich im ersten Jahr für den August-Fischer-Platz zu entscheiden. „Am Hildegardplatz müsste die Eislauffläche wesentlicher größer sein und sich räumlich vom großen Platz abgrenzen“, so Strobl, fügt aber gleichsam hinzu: „Sobald wir belastbare Zahlen haben, werden wir uns im Frühjahr 2016 mit allen Verantwortlichen wieder an einen Tisch setzen.“

Jetzt aber freuen sich Strobl und Fiedler auf viele Schlittschuhfans, die sich nicht nur auf dem Eis vergnügen können, sondern das gesamte Umfeld mit Après Parties, Grill-Chalet, Musik, After Work Events, Lasershow und Eisstockschießen genießen können.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Achtsamkeitstrainerin Grit Ulrike Tautenhahn übt mit Interessierten
Achtsamkeitstrainerin Grit Ulrike Tautenhahn übt mit Interessierten
Äpfel und Gemüse für die Kita
Äpfel und Gemüse für die Kita
Exhibitionist manipuliert Motorrad
Exhibitionist manipuliert Motorrad

Kommentare