Bauausschuss stimmt Schweinemaststall am östlichen Stadtrand zu

1300 Schweine in Kempten

+
Ein Schweinemaststall mit Platz für bis zu 1300 Schweine soll am östlichen Stadtrand von Kempten entstehen.

Kempten – Dem Bau eines Schweinemaststalles mit Platz für bis zu 1300 Schweine auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern in Sterklings bei Kemptens hat der Bauausschuss am Donnerstag mit Gegenstimmen von Michael Hofer (ödp) und Theo Dodel-Hefele (Grüne) zugestimmt. Der dort bestehende Milchviehbetrieb soll im Gegenzug aufgegeben werden.

Die verkehrliche Erschließung sei durch den öffentlichen Feld- und Waldweg rechtlich gesichert. Da auf diesem drei Meter breiten, befestigten Weg von keinem Begegnungsverkehr von LKWs , die das Schweinefutter anliefern, auszugehen ist, sei die Erschließung auch praktisch umsetzbar. Die Schweinegülle soll auf den landwirtschaftlichen Flächen vor Ort ausgebracht werden, erklärte Dr. Franziska Renner, Leiterin des Bauverwaltungsamts. Nachdem alle beteiligten Behörden – darunter das Veterinäramt und das Amt für Ernähung, Landwirtschaft und Forsten – der Planung zugestimmt hatten, sollte auch der Bauausschuss über den Bau des 70 Meter langen und 20 Meter breiten Schweinemaststalles samt Güllegrube und Kadaverbox abstimmen. Da die Futtergrundlage für die Tiere nicht auf den eigenen Flächen erwirtschaftet werden kann und somit keine Kreislaufwirtschaft gegeben ist, stimmte Dodel-Hefele, selbst Landwirt, gegen das Bauvorhaben. Hofer lehnte den Bau aufgrund der „Grundwasserprobleme in Deutschland“ und der hohen Nitratbelastung durch Gülle der industriellen Landwirtschaft ab. 

Lea Stäsche

Auch interessant

Meistgelesen

Blühbotschafter sorgen für naturnahe Blühflächen mit heimischen Pflanzen
Blühbotschafter sorgen für naturnahe Blühflächen mit heimischen Pflanzen
Die Big Band Isny und die "4Takter" sind durchgestartet
Die Big Band Isny und die "4Takter" sind durchgestartet
Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Landwirt unter Traktor eingeklemmt
Dorfladen der Bürgergenossenschaft Frauenzell eröffnet
Dorfladen der Bürgergenossenschaft Frauenzell eröffnet

Kommentare