Fehler im neuen Abfuhrplan sorgt für Verwirrung

Müllabfuhr verpasst: was tun?

+
Einige Probstrieder müssen gerade vier Wochen lang ihren Hausmüll sammeln.

Probstried – Wer nicht sicher ist, wann er welche Mülltonne an die Straße stellen muss, der schaut im Abfuhrkalender des ZAK nach. Allerdings hatte sich in den der Fehlerteufel eingeschlichen. Deshalb stellten einige Bürger ihre Tonnen nicht rechtzeitig an die Straße – und bleiben jetzt vier Wochen lang auf ihrem Hausmüll sitzen.

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten, kurz ZAK, hatte zum April 2016 die Müllabfuhr fürs nördliche Oberallgäu mit Stadt Kempten, für das südliche Oberallgäu sowie für Lindau komplett neu ausgeschrieben. Im Zuge dessen wurden einige Touren an andere Entsorgerfirmen vergeben. Dadurch verschieben sich in manchen Ortschaften und Gemeinden (z.B. Altusried und den Dietmannsrieder Ortsteilen mit Ausnahme des Hauptortes) ab Anfang/Mitte April die Abfuhrtermine. Zwar wurden sämtliche Haushalte frühzeitig über die Änderungen informiert, jedoch hatte sich ein Fehler in den neuen Abfuhrkalender eingeschlichen: Laut altem Kalender sollte in Probstried der Restmüll am Mittwoch, dem 31. März abgeholt werden. Im neuen Kalender steht aber der 1. April als Termin. Wer sich auf den neuen Plan verließ, steht jetzt vier Wochen lang mit voller Tonne da.

„Wir möchten uns bei den Betroffenen für dieses Versehen und die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen“, so Renate Jeni vom ZAK gegenüber dem Kreisboten. „Alle Betroffenen sollen bitte ihren Restmüll bis zum nächsten regulären Abfuhrtermin in neutralen Säcken sammeln und diese bei der nächsten Abfuhr in 14 Tagen neben ihre Tonne stellen. Er wird dann anstandslos mitgenommen“, so Jeni.

Noch ein wichtiger Hinweis für die Stadt Kempten: Hier erhielt die Firma Dorr den Zuschlag (bisher teilte sie sich das Stadtgebiet Kempten mit der Firma Veolia). Die Abholtage bleiben zwar die gleichen wie bisher, allerdings können sich durch die Neueinteilung die Abhol-Uhrzeiten verändern. Alle Tonnen sollten unbedingt bis spätestens 7 Uhr an der Straße stehen.

Sabine Stodal

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare