Feier mit grausamen Ausgang

Beinahe tödlich endete für einen 36-Jährigen eine Geburtstagsfeier in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Der Mann wurde nach Angaben der Polizei von einem 38 Jahre alten Mann mit einem Messer und einer zerschlagenen Bierflasche attackiert. Dabei erlitt er so schwere Bauchverletzungen, dass er notoperiert werden musste. Der Haftrichter erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Zwei Tage nach der Attacke befand sich das Opfer außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Freitag mit. Bereits vor dem Angriff sollen er und der Ältere im Rahmen einer Geburtstagsfeier aneinander geraten sein. Zu der hatten sich acht Feiernde in einer Kneipe eingefunden. Bereits dort kam es zu mehreren Streitigkeiten mit gegenseitigen Körperverletzungen, bei der ein Gast leicht verletzt wurde. Gegen 5.30 Uhr, so die Beamten, flammte der Streit in einer Gemeinschaftsunterkunft wohl erneut auf. Dabei drohte der Ältere dem Jüngeren mit dem Tode und stach mit einem Messer nach ihm. Dass der 36-Jährige ausweichen konnte, brachte den Mann offenbar so in Wut, dass er eine Bierflasche zerbrach und damit auf sein Opfer einstach. Die von einem Zeugen alarmierten Beamten konnten den Mann schließlich widerstandslos festnehmen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare