VfB feiert, FCK trauert

Kleine Sensation in Durach: Der zuletzt in der Liga glücklose VfB hat am Sonntag Titelfavorit FC Memmingen II mit 1:0 besiegt und kletterte dadurch in der Tabelle vor den TSV Kottern und den FC Kempten. Während sich der TSV mit einem 1:1 gegen Kaufbeuren zufrieden geben musste, unterlag der FCK in Augsburg mit 3:4.

In Durach entwickelte sich von der ersten Spielminute an ein abwechslungsreiches und temporeiches Fußballspiel. Beide Mannschaften zeigten, dass sie die Punkte gerne behalten würden. Der FC Memmingen war zwar optisch überlegen, doch der VfB stand gut in der Abwehr und ließ kaum Torchancen zu. Im Gegenteil: Die Gastgeber nutzten ihrerseits eine der wenigen eigenen Einschussmöglichkeiten in der 33 Spielminute zum 1:0. Roland Ostheimer erzielte das goldene Tor nach einem Pass wie aus dem Fußballlehrbuch von Michael Winkler. Danach wurde die Partie bis zur Pause etwas ruhiger. Nach dem Seitenwechsel suchten dann beide Mannschaften ihr Glück in der Offensive. Der an diesem Tag glänzend aufgelegte Torwart des VfB, Dominik Rotter, machte mit seinen Paraden drei hochkarätige Torchancen des FCM zunichte. Entscheidung verpasst Zwanzig Minuten vor dem Schlusspfiff verpasste es dann Ostheimer, das Spiel zu entscheiden. Sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Der VfB feierte am Ende einen knappen, aber verdienten Heimsieg. Der TSV Kottern holte sich gegen die SpVgg Kaufbeuren durch ein 1:1-Unentschieden zwar einen Punkt, blieb aber auch im fünften Spiel in Folge sieglos. Die spielstarken Kaufbeurere gingen gleich in der 5. Spielminute mit 1:0 in Führung. Die Kotterner Abwehr hatte zuvor gepatzt. Der TSV war vom Rückstand unbeeindruckt und hatte nach zehn Minuten seine erste gute Tormöglichkiet. Michael Köcheler verfehlte mit seinem Schuss nur knapp das Tor. Nach einer Viertelstunde verpasste Patrick Wachter ebenfalls nur knapp. Keine Zeigerumdrehung später wurde Sinan Yilmaz im Gästestrafraum gefoult. Allen Fußballweisheiten zum trotz verwandelte er selbst den Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit drängten vor allem die Kaufbeurer auf den Führungstreffer. Doch auch der TSV hatte seine Chancen. Doch entweder ging der Ball knapp am Tor vorbei oder die Torhüter konnten sich auszeichnen. Zehn Minuten vor Schluss geriet der TSV Kottern durch eine gelb-rote Karte für Siegfanz nach wiederholtem Foulspiel in Unterzahl. Die Kemptener Vorstädter konnten aber wenigstens den einen Punkt retten Der FC Kempten verlor beim TSV Schwaben Augsburg mit 3:4 und bleibt auswärts weiter ohne Sieg. Dabei boten die Illerstädter im dritten Auswärtsspiel in Folge wieder eine ansprechende Leistung und waren sogar im gesamten Spiel die bessere Mannschaft. Einziges Manko war wie so oft die Chancenauswertung. Pech im Abschluss

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Kommentare