Das Fest steht vor der Tür

Vom 9. bis 12. Juli ist Isny einmal mehr im Ausnahmezustand. Dann findet einmal mehr das historische Kinder- und Heimatfest statt.

Das Fest beschäftigt in Isny eine ganze Reihe von „Ehrenamtlichen“ das ganze Jahr über. Kaum sind die letzten Töne der Kinderfesttrommler und der Stadtkapelle verklungen, da wird auch schon nachgedacht, wie man das Jahrhunderte alte Fest noch attraktiver gestalten kann. Seit dem Jahre 1620 (schriftlich festgehalten) sind die Isnyer bereits mit dem Fest beschäftigt. Doch während damals 100 Knaben „mit hiltzin Hellebarden, item Bixen, brennenden Lunten Trummen und Pfeiffen“ herumzogen, ist der historische Umzug am Sonntag, 11. Juli, um 14 Uhr der Höhepunkt des diesjährigen Festes. Mehr als 2000 Mitwirkende, bis zu zehn Kapellen sowie 80 Reiter und Gespanne, farbenprächtige Kostüme für Alt und Jung und eine festlich geschmückte Stadt sind Anlass genug daran teilzunehmen. Natürlich wird auch ein „Festbändel“ verkauft. Rechtzeitig angeschafft sichert es den freien Eintritt zu allen Veran- staltungen von Freitag bis Montag und ist gleichzeitig ein Zeichen der Solidarität mit der Stadt und ihrem Kinderfest. Von Freitag, 9., bis Montag, 12. Juli, herrscht Trubel auf dem Festplatz. Der Eröffnungsabend findet im Kurhaus statt. Zudem gibt es den Bürgerabend, das Adlerschießen, das Fußballspiel im Stadion, in diesem Jahr mit Zweitligist Hertha BSC, den Weckruf auf allen Straßen am Sonntag und Montag und zum Abschluss steht am Montagabend das Programm „Isnyer für Isnyer“ an. Weitere Informationen zum Programm des Kinderfestes gibt es im Internet unter www.isny-kinderfest.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare