Festwochen-Kunstausstellung bis 6. September im Hofgartensaal der Residenz

Stimmungsvoller Start

+
Nach einem kurzen Interview von der BR-Moderatorin Bettina Ahne (l) nahm Margit Nowak (2.v.l.) für ihr Bild „Ausgeblutet“ den Förderpreis der Dr. Rudolf-Zorn-Stiftung aus der Hand von Kulturamtsleiter Martin Fink (2.v.r.). in Empfang. Gebärdendolmetscherin Ute Fieger (r) übersetzte den Abend für die gehörlosen Gäste.

Kempten – „Öffnen Sie sich den Kunstwerken und ihren Reizen!“, ermunterte OB Thomas Kiechle die rund 1000 Gäste im Innenhof der Residenz bei der Eröffnung der 66. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche vergangenen Freitagabend.

Ein lauer Sommerabend, drei Preisträgerinnen, die ihre Preise in Empfang nahmen – Corinna Theuring den Kunstpreis der Stadt Kempten, Angelika Böhm-Silberhorn den „Thomas-Dachser-Gedenkpreis und Margit Nowak den Förderpreis der Dr. Rudolf-Zorn-Stiftung – Musik, eine Tanzperformance der KaRi-dance Company und nicht zuletzt 50 Kunstwerke von Allgäuer Künstlern, die schon an diesem ersten Abend auf reges Interesse stießen. Dass die Kunstausstellung Gesprächsstoff bieten werde, stand für Kiechle außer Frage und war auch ein Wunsch. Denn “wer über Kunst spricht, beschäftigt sich mit der Kunst, auch mit neuen Wegen in der Kunst“. Gerade zeitgenössische Kunst werde ja nicht überall positiv gesehen – ein nicht neues Phänomen.

Für richtig Stimmung sorgten Babel and the Goodmen – Sibylle Kinzer am Gesangsmikro – mit knackigem Sound, der einigen der Gäste richtig in die Beine fuhr. Da weder ein aufziehendes Gewitter noch kühle Temperaturen den Abend beeinträchtigten, genossen zahlreiche Gäste das besondere Ambiente des illuminierten Residenz-Innenhofes bis in die späten Abendstunden.

Christine Tröger

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum

Kommentare