Flehen erhört

Die Bitten der Bürger sind erhört worden: Mehrheitlich hat sich der Bauausschuss am Mittwochabend für Nachbesserungen am neu umgestalteten St.-Mangplatz ausgesprochen. Für rund 20 000 Euro sollen im Herbst vor dem Pfarramt zwei Bäume gepflanzt und zwei zusätzliche Bänke aufgestellt werden.

Bauverwaltung und Bauausschuss reagierten vergangene Woche prompt: Nachdem sich die Verwaltungsspitze am Montagabend mit den Anwohnern vor Ort getroffen hatte (siehe eigener Bericht), sprach sich der Ausschuss am Mittwoch einstimmig dafür aus, den Änderungswünschen nachzukommen. So sollen im Herbst an der Ostseite des Platzes vor dem Pfarramt zwei zusätzliche Magnolien gepflanzt werden. Außerdem werden zwei weitere Bänke aufgestellt. Mehr Bepflanzung Darüber hinaus sollen die beweglichen Pflanzenkübel durch wechselseitige Bepflanzung südlich der Kirche und auf der Westseite des Platzes ergänzt werden. Die Gesamtkosten werden sich wohl auf rund 20 000 Euro belaufen. Vorerst nicht zu lösen ist hingegen das Problem des von einigen als zu scharfkantig kritisierten Splitts. „Im Laufe der Zeit wird jedoch eine gewisse Abrundung des Splittmaterials durch Abnutzung erwartet“, hieß es jetzt dazu von Seiten der Bauverwaltung im Bauausschuss.

Meistgelesen

Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare