Flügellahm

In Wildpoldsried platzt das Blatt eines Windradflügels ab

1 von 15
Die Teile des abgebrochenen Rotorblattes liegen unmittelbar am Windrad. 
2 von 15
3 von 15
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

Wildpoldsried - "Vermutlich war es ein Blitzschlag", sagt Wendelin Einsiedler, der das Windrad im Windpark der Wildpoldsrieder Bürgergesellschaft betreibt. Aber ganz sicher könne man das noch nicht sagen.

Ein Unwetter gab es jedenfalls in der Nacht auf Mittwoch, als der Flügel des Windrads abgeknickt ist. 

Unter dem Windrad liegen nun die Splitter und Teile verteilt. Heute war bereits ein Sachverständiger vor Ort, der alles inspiziert hat. Vieles deutet auf die Blitz-Theorie hin, "Genaues kann man aber noch nicht sagen", erklärt Einsiedler. Zu viel Schnee liegt derzeit noch auf den Teilen. 

Fährt ein Blitz in ein Windrad, erwärmt sich die Luft im Flügel so stark, dass er platzen kann. Das komme aber sehr selten vor, sagt Einsiedler. Seit zehn Jahren habe er schon nicht mehr erlebt, dass ein Blitz in ein Windrad eingeschlagen habe. 

Kann das auch für den Menschen gefährlich werden? Es ist wahrscheinlicher, von einem Dachziegel erschlagen zu werden, sagt der Windrad-Betreiber, so selten sind solche Unfälle. 

Die Teile liegen jetzt dicht am Windrad und sind nicht verstreut. Im Moment ist der Weg dorthin gesperrt. 

Jetzt stehen die Reparaturarbeiten an. Einsiedler möchte so schnell wie möglich wieder Strom mit seiner Anlage produzieren. Er rechnet aber, dass bis dahin mindestens noch ein Monat vergehen wird. Je nach Schnee- und Wetterlage, kann es März werden, bis das Windrad wieder ans Netz geht. 

Susanne Kustermann

Auch interessant

Meistgelesen

Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
Der Montag lief bei der Kreisbote Festwochengaudi gemächlich an
69. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche eröffnet
69. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche eröffnet
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
Staatsminister Pschierer eröffnet die 69. Allgäuer Festwoche
Staatsminister Pschierer eröffnet die 69. Allgäuer Festwoche

Kommentare