Apfel, Nuss und Mandelkern...

Schöner Empfang für den Stadtnikolaus

1 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
2 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
3 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
4 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
5 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
6 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
7 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.
8 von 25
Der Stadtnikolaus kam in einer Kutsche vorgefahren. Er wurde von den Kindern schon sehnlichst erwartet.

Kempten – Der Stadtnikolaus ist auch heute noch ein fester Termin im Jahreslauf der Kinder! Obwohl er nicht wie vor 70 Jahren huldvoll vom Pferd herunter grüßt. Am Mittwochabend fuhr er in der Kutsche vor, begleitet von lieblicher Engelschar und Klausen mit scheppernden Schellen, ließ sich am Hildegardplatz von OB Thomas Kiechle feierlich begrüßen und von einer Kinderschar besingen. Der Stadtjugendring hat sich im Auftrag der Stadt auch darum gekümmert, dass der Nikolaus Päckchen verteilen konnte. Ein Kreis von Freundinnen hatte nicht weniger als 1500 Tütchen gepackt, ganz klassisch mit Apfel, Nuss und Mandelkern – und die kleinen Kinder ließen sich tatsächlich noch mit diesen „analogen“ Gaben beglücken und sich von der Gestalt des Bischofs Nikolaus und seinen Knechten beeindrucken. Des Bischofs entfernter Verwandter aus Amerika, der Coca-Cola-Weihnachtsmann im roten Mantel mit weißem Besatz, war zum Umzug offenbar nicht eingeladen. Er wurde offensichtlich auch nicht vermisst.

Elisabeth Brock

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Interkultureller Herbst: Für eine bedingungslose Wertschätzung gegenüber allen Menschen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Ausstellung "Licht und Schatten" als Inspiration für Fantasie und Emotionen
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter
Wettbewerb bei kaltem Herbstwetter

Kommentare