"Kempten, mein Ort"

Realschüler zeigen ihren kreativen Blick auf Lieblingsplätze in der Stadt

1 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
2 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
3 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
4 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
5 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
6 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
7 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.
8 von 26
OB Thomas Kiechle zeigte sich begeistert von den Bildern und Guckkästen, die SchülerInnen und Schüler der Staatlichen Realschule zum Thema „Kempten, mein Ort“ gemacht haben.

Kempten – Das Jagdzimmer des Großvaters, das „Stille Örtchen“, das eigene Zimmer – in den Guckkästen, die noch im vorigen Schuljahr von der damaligen sechsten Klasse gebastelt wurden, eröffnen sich dem Betrachter private Miniaturwelten, die mit viel Liebe zum Detail gemacht wurden.

Umgeben sind sie von mit sichtbar ebenso viel Herzblut geschaffenen Zeichnungen, Bildern, Collagen..., die Lieblingsorte von SchülerInnen der sechsten bis zehnten Klassen an der Staatlichen Realschule zeigen. Rund vier Wochen sind sie im Foyer der Stadtverwaltung, Rathausplatz 22, ausgestellt. Oberbürgermeister Thomas Kiechle ließ sich bei der Vernissage einige der Werke erklären und fand es „interessant. Wenn man mal den Blick aus einem anderen Winkel wagt, entdeckt man etwas Neues“. Fachschaftsleiterin Christine Sachs und ihrer Fach-Kollegin Birgit Franz war es wichtig, „dass die Schüler sich mit ihrer Stadt besser vertraut machen“. 

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Großes Festival der Militärmusik diese Woche im Allgäu
Großes Festival der Militärmusik diese Woche im Allgäu
Behindertenbeirat wünscht mehr Offenheit für barrierefreies Bauen
Behindertenbeirat wünscht mehr Offenheit für barrierefreies Bauen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.