Tödlicher Unfall in Buchenberg

Fußgängerin stirbt nach Unfall mit Schneefräse

1 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
2 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
3 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
4 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
5 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
6 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
7 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.
8 von 13
Sachverständige untersuchten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten den Unfallort.

Buchenberg - Heute Morgen wurde in der Wirlinger Straße in Buchenberg eine Rentnerin von einer Schneefräse erfasst.

Die 83-jährige Frau wollte nach ersten Polizei-Erkenntnissen die Wirlinger Straße überqueren. Dabei ging sie vor einem am Fahrbahnrand geparkten Winterdienstfahrzeug vorbei. In diesem Moment fuhr das Fahrzeug an und erfasste die Frau. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starb. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten ein Sachverständiger hinzugezogen. Laut Polizeimeldung war die Wirlinger Straße bis circa 13.15 Uhr gesperrt. Die Verkehrspolizeiinspektion Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
AWO Hort "Einstein" und Grundschule an der Sutt spielen bei den Schultheatertagen für Respekt und Freiheit
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Beifahrer verursacht Unfall
Beifahrer verursacht Unfall

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.