Ein Augenschmaus für das Publikum

Gigantischer Faschingsumzug lockt Tausende Zuschauer nach Sulzberg

1 von 107
2 von 107
3 von 107
4 von 107
5 von 107
6 von 107
7 von 107
8 von 107

Sulzberg – An diesem Sonntag war es endlich so weit. Nach zehnjähriger Schaffenspause fand in Sulzberg wieder der legendäre Faschingsumzug statt.

Auf insgesamt 27 Themenwägen präsentierten die Sulzberger zusammen mit den umliegenden Orten, was sie in den letzten vier Monaten unter großem Arbeitseinsatz und mit viel Leidenschaft zusammengebaut hatten.

Bereits am Vormittag waren Faschingsfans von klein bis groß nach Sulzberg geströmt und machten die Gemeinde an diesem Tag mal richtig bunt. Bunt ging es natürlich auch auf den Zufahrtsstrecken zu, aber die Feuerwehr hatte das Geschehen im Griff. Lediglich die Shuttlebusse waren zeitweise so überfüllt, dass sich viele Narren zu Fuß auf den Weg machten. Aber die meisten kamen pünktlich an, als kurz nach 13.33 Uhr der erste Themenwagen um die Ecke bog. Was sich dann in den nächsten Stunden bot, war ein Augenschmaus für die alle, die dabei sein konnten. Gigantische Themenwägen mit viel Liebe zum Detail, stimmungsvolle Live-Musik auf jedem Wagen und tolle Kostüme sorgten bei den Zuschauern für eine ausgelassene Stimmung. 

Weitere Bilder:

Fotostrecke: Faschingsumzug in Sulzberg - Teil II

 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Je na
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena
 © Jena

Ob der Drache Fuchur aus der unendlichen Geschichte, ein rauchender Totenkopf, oder eine Legowelt, Hingucker gab es reichlich. Auf politische Aussagen oder Anspielungen hatte man komplett verzichtet – ein Unterschied zu den großen rheinischen Karnevalsumzügen. In vielen anderen Dingen, stand der Sulzberger Faschingsumzug den Großen aber in nichts nach: Wer neugierig geworden ist, der hat noch zweimal die Gelegenheit, das Spektakel mitzuerleben: am Sonntag, 23. Februar und Dienstag, 25. Februar.

Lehmann

Auch interessant

Meistgelesen

Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Kinderbuchtipps für Osternest, Ferien und Zusammen-Alleine-Sein
Kinderbuchtipps für Osternest, Ferien und Zusammen-Alleine-Sein
Nachdenken über Separation der älteren Menschen und der damit verbundenen psychischen Belastungen 
Nachdenken über Separation der älteren Menschen und der damit verbundenen psychischen Belastungen 

Kommentare