Hoch hinaus 

Anstrengend wurde es für die Maibaum-Kletterer am 1. Mai in Sulzberg

1 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
2 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
3 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
4 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
5 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
6 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
7 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg
8 von 41
Viele starke Männer und Frauen zeigten sich am 1. Mai in Sulzberg

Sulzberg – Da hieß es Zähne-Zusammenbeißen: Nicht nur klebrige Hände und Beine, sondern auch Schürfwunden und aufgerissene Haut holten sich einige Maibaumkletterer in Unterm Buch bei Sulzberg.

Traditionell versuchen am ersten Mai unerschrockene Kinder und Erwachsene den Maibaum bis zum Kranz zu erreichen – Und zwar nicht per Kran oder Hebebühne, sondern mit reiner Körperkraft. Für eine gute Haftkraft werden die Teilnehmer an Händen, Füßen und Beinen vorher mit einem speziellen Harz eingeschmiert. Für die Sicherheit sorgt ein Klettergurt, der an einer Seilsicherung befestigt ist. Erst wagten sich die Kinder am Feiertag in die luftigen Höhen, dann die Erwachsenen. Und auch der Maibaum wird in Sulzberg noch händisch aufgestellt. 

Lehmann/Lüderitz

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Marie Ghabbour Hanna lässt sich von wildfremden Menschen inspirieren
Marie Ghabbour Hanna lässt sich von wildfremden Menschen inspirieren
Autobahn wegen freilaufendem Hund gesperrt
Autobahn wegen freilaufendem Hund gesperrt

Kommentare