Ist der Weg nun frei?

Der Bebauungsplan Ulmer Straße, der einen Bau- und Gartenmarkt auf dem Areal vorsieht, hat seine letzte Hürde genommen. Nur noch kleine Änderungen nahmen Bauausschuss und Stadtrat in ihren Sitzungen in der vergangenen Woche vor und beschlossen jeweils einstimmig das Papier. Zieht nun wie bereits mehrfach berichtet der „Praktiker“-Markt von der Wies- an die Ulmer Straße, kann sich am alten Standort wieder Einzelhandel ansiedeln, wie Uwe Weißfloch vom Stadtplanungsamt erklärte.

Nur noch wenige Einwände aus der Öffentlichkeit und von Behörden hatten die Stadträte abzuwägen. Wichtigste Last-Minute-Anpassung: Die insgesamt 10000 Quadratmetern zulässiger Verkaufsfläche für Bau- und Gartenprodukte werden auf 6950 Quadratmeter für den Baumarkt, 2200 Quadratmeter für Gartenartikel und 850 Quadratmeter für innenstadtrelevante Randsortimente aufgeteilt Diese Anregung stammt von der Landesplanungsbehörde der Regierung von Schwaben und decke sich mit den Zielen des neuen Einzelhandelskonzepts, wie Baureferentin Monika Beltinger asm Donnerstag im Stadtrat betonte. „Die Festsetzungen entsprechen den Zielvorgabten durch das Einzelhandelskonzept“, sagte sie. Wenn es zum Umzug des „Praktiker“-Markts in die Ulmer Straße kommt, muss in der Wiesstraße nicht unbedingt ein neuer eröffnen, erklärte Weißfloch. Zwar sei die Fläche im Bebauungsplan explizit für ein solches Geschäft ausgewiesen, eine Befreiung für andere Arten von großflächigem Einzelhandel sei jedoch möglich. Noch gehört das Gelände, auf dem der Baumarkt entstehen soll, zum größten Teil allerdings der Stadt, wie Dr. Richard Schießl, Leiter des Amts für Wirtschaft und Stadtentwicklung, auf Nachfrage erklärte. Nach Informationen des KREISBOTE soll das Gelände an einen Duracher Projektplaner gehen. Auch mit der benachbarten Holz-Firma will die Stadt demnach Flächen tauschen, um dem Projektträger eine zusammenhängende Fläche anbieten zu können, auf der der Baumarkt gebaut werden kann (der KREISBOTE berichtete). „Wir führen intensive Gespräche“, so Schießl zu Stand der Verhandlungen mit dem Projektplaner. Er sei zuversichtlich, dass diese bald zum Abschluss kommen. Der Projektentwickler wollte sich hingegen auf Anfrage nicht zu dem Thema äußern. Den alten Bebauungsplan für das Areal hoben die Stadträte übrigens gleich mit auf.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare