Schwerer Unfall auf der B12 

Der nächste Horror-Unfall

+
Rettungskräfte bergen Verletzte aus einem der zusammengestoßenen Autos.

Wildpoldsried/Kempten – Zwei Schwerverletzte und drei weitere Verletzte sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am frühen Sonntagnachmittag auf der B12. Auf der Strecke von Kempten nach München kam es zwischen der Anschlussstelle Kempten und Wildpoldsried zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw.

Eine 74-jährige Frau aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen wollte nach Angaben der Polizei um 13.30 Uhr auf der B12 in Fahrtrichtung München mit ihrem VW Passat Kombi einen BMW überholen. Dabei kollidierte sie auf gerader Strecke frontal mit einem entgegenkommenden Auto, ebenso ein VW Passat. 

Die 74-Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der entgegenkommende Passat war mit insgesamt vier Personen besetzt. 

Die 49-jährige Fahrerin und die beiden Kinder, der 17-jährige Sohn und die 15-jährige Tochter, wurden leicht verletzt. Die 81-jährige Großmutter erlitt schwere Verletzungen. Die Personen stammen alle aus dem Landkreis Konstanz. 

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf insgesamt rund 30 000 Euro. Durch den Unfall entstand ein Trümmerfeld auf einer Länge von circa 100 Metern. 

Zur Unfallaufnahme, Bergung und Fahrbahnreinigung wurde der Verkehr vor der Unfallstelle, bei Wildpoldsried ausgeleitet. Außerdem war die Überleitung von der A7/Kempten zur B12/Kempten in Richtung München gesperrt. Insgesamt war die B12 an der Unfallstelle bis 16.15 Uhr komplett gesperrt.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare