Gegner führen deutlich

Bis der ofizielle Wahlkampf zum Bürgerentscheid am 10. April beginnt, dauert es zwar noch ein Weilchen. Im Internet mobilisieren aber bereits Befürworter und Gegner der geplanten Tiefgarage unterm Hildegardplatz ihre Anhänger. Beim Netzwerk facebook liegen die Gegner des Millionen-Projekts derzeit eindeutig vorn was die Anzahl ihrer Unterstützer betrifft.

Bereits kurz nach der Gründung des Aktionsbündnisses „Pro Tiefgarage“ in der vorvergangenen Woche waren die Tiefgaragenunterstützer bei facebook mit einer eigenen Gruppe online gegangen. Vergangene Woche zogen schließlich die Gegner nach und überholten die Befürworter bei der Anzahl ihrer Unterstützer im Nu: Bereits zwei Tage nach der Onlineschaltung hatten sie mehr „Fans“ geschart als die Tiefgaragenbefürworter in den ganzen eineinhalb Wochen zuvor. Erst Ende der Woche holten die Befürworter wieder auf. Am Montagmorgen führten die Gegner schließlich mit 56 zu 49. Allerdings sind diese Zahlen nicht repräsentativ. So haben beide Gruppen beispielsweise Mitglieder, die gar nicht aus Kempten kommen und somit auch am 10. April nicht stimmberechtigt sind. Auffallend ist aber, dass die Befürwortergruppe fast ausschließlich aus CSU- oder Junge-Union-Mitgliedern besteht. Die Gegner scheinen dagegen eine breitere Bevölkerungsschicht anzusprechen.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare