Gelungene Premiere

„The Swindle“ sorgten vor der Filmpremiere für ziemlich viel Dampf im Kurhaus. Foto:Schubert

Nach einem Jahr Arbeit stellte die Mobile Jugendarbeit Isny vor kurzem ihren Jugendfilm „My Place Isny“ im Kurhaus vor. Der Film zeigt einen Auszug aus der Isnyer Jugendszene.

Ganz und gar nicht als „Vorgruppe“ zum Film wurden „The Swindle“ aktiv und trafen die rockempfindliche Stelle der Zuhörer. Knallvoll war der Saal des Kurhauses und sogar die hinteren Wandelemente wurden zur Seite geschoben um ein wenig Luft in die Räume zu bringen. Einmal draußen immer draußen? – Es gibt nur wenige Plätze an denen sich Isnyer Jugendliche aufhalten können (und wollen). Wie die Kids diese Situation empfinden und wie sie damit umgehen versuchten Michael Scheyer, Paddy Schmitt und Wolfram Högerle von der Kisslegger Medienmeisterei mit Kamera und Mikrophon festzuhalten. „ Ein Film über Freundschaft, Leben, Party, Dummheiten, Konflikte und Träume in Isny“ ist dabei heraus gekommen. Unter www.myplace-isny.de sind Infos, Bilder und Podcasts zum Film greifbar. Die Jugendlichen, Sven Pahl von der Mobilen Jugendarbeit und alle anderen daran beteiligten, können stolz auf ihren Film sein. Unterstützung bekam die Mobile Jugendarbeit für ihren Film auch vom Evangelischen Waisenhausverein Siloah, der sich an den auftretenden Unkosten beteiligte. Die Jugendstiftung Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Kreisjugend-ring Ravensburg griff dem Team ebenfalls finanziell unter die Arme.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare