Gemeinsames Projekt

Die beiden Künstler, Andreas Briechle (links), und Manfred Schubert (rechts), mit Peter Röhrig-von Oehsen, Betreiber der Cafèr-Galerie. Foto: privat

Es ist nun mittlerweile bereits die insgesamt fünfte Ausstellung, die der Isnyer Maler Manfred Schubert zusammen mit seinem Enkel Andreas bestreitet. Immer wieder ist es erstaunlich, wie die beiden bei unterschiedlichen Ansätzen zu einem harmonischen Ergebnis kommen.

Bei der Ausstellungseröffnung in der vergangenen Woche in der Café-Galerie am Espantor konnten sich die zahlreichen Besucher davon überzeugen. Die Eröffnung der Ausstellung hatte Josef Hodrus, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Allgäu West, übernommen. Einige Arbeiten der beiden Künstler sind auch in den Schalterräumen der Volksbank in der Bergtorstraße ausgestellt. Besonders das gemeinsame Buchprojekt „Kunterbunte Welt“ steht in der Café-Galerie im Mittelpunkt. Hier hat Andreas die Illustrationen gemacht und sein Opa die Texte. Trotz seines Down Syndroms ist Andreas mit seinen inzwischen zwanzig Jahren auf diesem Gebiet zu erstaunlichen Leistungen fähig und die Gedichte dazu sind nach seinen Gedanken entstanden, die er beim Malen entwickelte. Allerdings ist das Buch nicht rechtzeitig zur Ausstellungseröffnung fertig geworden, aber in den nächsten Wochen wird es im Fachhandel erhältlich sein. Noch länger zu sehen Die ausgestellten Originale und Texte sind jedenfalls ein „Hingucker“ erster Ordnung. Das haben die Gäste bei der Vernissage festgestellt, aber auch die anderen Bilder der beiden Aussteller lohnen einen Besuch in der Café-Galerie. Die Ausstellung ist noch bis zum zum 2. November zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare