Glocken sind angekommen

Auf dass sie Frieden bringen!

+
Mit Hilfe eines Auslegerkrans wurden die drei neuen Glocken zum Glockenstuhl der St.-Mang-Kirche emporgehoben und dort gegen zwei ältere ausgetauscht.

In den Jahren 1383 und 1581 erhielt die St.-Mang-Kirche jeweils zwei neue Glocken. Viele hundert Jahre später kam es nun wieder zu einem solchem Ereignis. Gleich drei neue, aus Bronze gegossene Glocken wurden am vergangenen Dienstag Vormittag ins Gotteshaus eingebracht.

Viele Schaulustige waren zum St. Mang-Platz gekommen, um dem einmaligen Schauspiel beizuwohnen. Mit Hilfe eines Kranwagens wurden vorerst zwei alte Glocken aus dem Glockenstuhl auf den St. Mang-Platz herabgelassen und hernach die drei neuen, unterschiedlich großen Glocken emporgehoben.

Bei den neuen Glocken handelt es sich im Einzelnen um die CONCORDIA MUNDI, mit 1134 Kilogramm im Klangton „As“, die 800 Kilogramm schwere MAGNA GRATIA mit dem Klangton „B“ und die die SEMPER REFORMANDA mit 506 Kilogramm im Klangton „Des“. Alle Glocken wurden in Karlsruhe gegossen, das Relief der CONCORDIA MUNDI wurde gemeinsam mit Schülern der Suttschule erarbeitet. Ihr Name bedeutet auf Deutsch so viel wie „Frieden oder Eintracht (in) der Welt“.

Da schweben sie empor

Das Einbringen der drei neuen Glocken in den Turm der St.-Mang-Kirche ist ein Baustein des Projektes „Gebäude mit Geschichte sucht Herz“, bei dem auch das südliche Seitenschiff der St. Mang-Kirche um die „Mang-Box“ erweitert und die Orgel saniert wurde.

Insgesamt kostete die Anschaffung und das Einbringen der neuen Glocken rund 230.000 Euro. Zeitnah wird durch Pfarrer Hartmut Lauterbach gemeinsam mit anderen Verantwortlichen die Läuteordnung der neuen Glocken festgelegt. „Wir freuen uns, dass das Einbringen der neuen Glocken so hervorragend geklappt hat. Als Erinnerung werden wir eine der alten Glocken als „Friedensglocke“ auf dem St. Mang-Platz aufstellen lassen“, so Pfarrer Hartmut Lauterbach, der über ein Megaphon die einzelnen Schritte der Einbringung für die Zuschauer kommentierte. Erstmals erklingen wird das neue Geläut am 31. Oktober um 14.30 Uhr. Am selben Tag werden deutschlandweit alle Glocken der protestantischen Kirchenhäuser in Gedenken an das Lutherjahr 1517 um 15.17 Uhr schlagen.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Allgäuerin macht sich stark für die Benachteiligten von Nicaragua bis Sri Lanka
Allgäuerin macht sich stark für die Benachteiligten von Nicaragua bis Sri Lanka
Verwirrung um 30er-Beschilderung
Verwirrung um 30er-Beschilderung
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto

Kommentare