Glück im Unglück

Radfahrer und PKW kollidieren

+

Kempten - Gestern war ein Radler gegen 17 Uhr in der Bahnhofstraße Richtung Hauptbahnhof unterwegs, wo es zu einem Unfall mit einem Pkw kam.

Allerdings radelte der 19-Jährige auf dem Gehweg dahin. An seinem Fahrzeug war keine Beleuchtung montiert, der Mann trug keinen Fahrradhelm und er war zudem dunkel bekleidet, also für andere Verkehrsteilnehmer nur schwer erkennbar. Laut Polizeimeldung überquerte der Fahrradfahrer die Wiesstraße, achtete dabei aber nicht auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr. Ein 23-Jähriger Pkw-Fahrer übersah den dunkel gekleideten und "unbeleuchteten" Radler und kollidierte mit ihm. Der Radler wurde über die Motorradhaube geschleudert, zog sich aber glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Er wurde von Rettungskräften zur Untersuchung ins Klinikum Kempten gebracht. Der Gesamtschaden wird laut Polizeiangaben auf etwa 450 Euro beziffert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Musik über Schrattenbach - Rückblick auf das 47. Bezirksmusikfest
Musik über Schrattenbach - Rückblick auf das 47. Bezirksmusikfest
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Holländisches Wohnwagengespann ist schneller als die Polizei
Holländisches Wohnwagengespann ist schneller als die Polizei
Fridays For Future: "Leute, lasst das Gaffen sein – reiht euch in die Demo ein!"
Fridays For Future: "Leute, lasst das Gaffen sein – reiht euch in die Demo ein!"

Kommentare