Isny auf dem Weg zur Zertifizierung beim European Energy Award

Einen Schritt weiter

Isny– „Go for Gold“ ist beim European Energy Award die Devise. Isny ist schon lange darum bemüht, die entsprechenden Zertifizierungen dieses europaweiten Projektes zum Abschluss zu bringen und alle Kriterien beim Energiesparen und Schaffen neuer umweltschonender Nutzungen zu erreichen.

Da empfiehlt es sich, von Zeit zu Zeit einen außenstehenden, neutralen Beobachter zu befragen und dann möglichst zügig in der richtigen Richtung weiter zu machen. Dem Gemeinderat wurden nun die neuesten Zahlen und Projekte vorgerechnet, die Energiesparen und Umdenken in Bewegung setzen. Danach ist Isny auf dem richtigen Weg und mehr als 75 Prozent der erforderlichen Maßnahmen haben schon in der Bewertung ihren Niederschlag gefunden. 46 Kommunen aus der Region beteiligen sich inzwischen an diesem Streben nach Erreichen einer kompletten Zertifizierung. 

Das hat natürlich auch einen finanziellen Hintergrund, falls die Umweltüberlegungen dazu nicht ausreichen sollten. Innovative Projekte in diesem Rahmen werden vom Land bis zu 50 Prozent bezuschusst. Auffällig ist, dass es vor allem Gemeinden im Süden Baden-Württembergs sind, die sich daran beteiligen. Isny steht jedenfalls erstaunlich gut da und der Gemeinderat stimmte allen weiteren Überlegungen in dieser Richtung zu. Sparen ist bei Schwaben und Allgäuern angesagt und die Senkung unnötiger Kosten ist da doch jedem ein Anliegen.

Manfred Schubert

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare