Grandioser Ski-Nachwuchs

Ein grandioser Dreifachsieg von Alexander Schmid, Julian Rauchfuss und Nico Weh waren jetzt die Ausbeute für den Allgäuer Ski-Nachwuchs beim Deutschen-Schülercup-Wochenende im Schwarzwald. Zu Hause am Fellhorn kämpften unterdessen die besten Läufer beim Deutschen Schülercup der Schülerklasse S12. „Das ist einfach ein Spitzen-Ergebnis, das erneut die Stärke des diesjährigen ASV-Teams unterstreicht“, freuten sich die beiden Trainer Markus Eberle und Peter Eigler.

Ein Wärmeeinbruch und anhaltender Föhn bescherten den Top-Läufern der Schülerklasse S14 am Samstag in Bernau im Schwarzwald eine weicher als erwartete Rennstrecke. Aufgrund dessen war es für einige junge Nachwuchsrennläufer am ersten Renntag beim Riesenslalom nicht einfach, sich auf die vorherrschenden Bedingungen einzustellen. Am besten mit den schwierigen Gegebenheiten kam Alexander Schmid vom SC Fischen zurecht, er gewann mit einem Vorsprung von 0,7 Sekunden vor seinem Teamkollegen Julian Rauchfuss von der RG Burig Mindelheim. Nico Weh aus Weiler-Simmerberg machte den Dreifachsieg fürs Allgäu perfekt und wurde Dritter. Lucas Krahnert (RG Burig Mindelheim) wurde Fünfter und komplettierte das tolle Abschneiden des ASV-Teams. Bei den Mädels lief es diesmal allerdings nicht so gut. Christina Sauter lag im ersten Durchgang noch auf aussichtsreicher vierter Position, patzte aber im zweiten Durchgang und wurde Zwölfte. Erfolgreich im Slalom Am Tag darauf folgte dann der Slalom, bei dem die Allgäuer Rennläufer wieder ganz vorne zu finden waren. Alexander Schmid fuhr abermals aufs Podest und wurde Dritter. Mit dem vierten beziehungsweise zwölften Rang von Julian Rauchfuss und Jonas Hartmann (SC Pfronten) bei den Buben und einem elften und dreizehnten Rang von Isabell Wittwer (SK Nesselwang) und Agnes Schraudolf (SC Oberstdorf) bei den Mädchen ging ein erfolgreiches Wochenende zu Ende. Die Gewinnerin der Schülerklasse S12 war eindeutig Isabell Lang vom SC Immenstadt, die am Samstag beim Vielseitigkeits-Riesenslalom Zweite wurde und den Vielseitigkeits-Slalom am Sonntag gewann. Ihr Allgäuer Team-Kolleginnen Daniela Brutscher (SC Bolsterlang), Ramona Haberstock (SV Hindelang) und Meike Pfister (SC Krumbach) zeigten sowohl beim Vielseitigkeits-Riesenslalom als auch beim Vielseitigkeits-Slalom, dass sie zu den Top-Ten-Läuferinnen in ihrer Altersklasse in Deutschland gehören: Haberstock wurde beim Vielseitigkeits-Riesenslalom Fünfte und beim Vielseitigkeits-Slalom Sechste, Pfister konnte beim Vielseitigkeits-Riesenslalom Rang Fünf verbuchen und Brutscher beim Vielseitigkeits-Slalom immerhin Rang Acht. Drei unter den besten Zehn Mit Tino Fuchs vom SK Nesselwang und Patrick Schmid vom SC Oberstdorf (8. und 9. Platz beim Vielseitigkeits-Riesenslalom) sowie Alexander Wittwer vom SK Nesselwang (5. Platz im Vielseitigkeits-Slalom) konnte der Allgäuer SV auch mit seinen S12er-Buben drei Läufer unter den besten Zehn verbuchen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare