Große Ehre

Mit der Nominierung für den Nationalkader für die Europameisterschaft der Juniorinnen ist kürzlich für die Ringerin Lisa Geyer vom TSV Kottern ein Traum in Erfüllung gegangen. Bei der Meisterschaft selbst sprang dann jedoch kein zählbarer Erfolg heraus.

Für Hürde für die Teilnahme war für Geyer hoch. Über internationale Turniere in Polen, Lettland und Frankreich musste sie sich für einen Platz im Nationalkader qualifizieren. Als dann grünes Licht vom Verband kam, flog sie jetzt mit großen Hoffnung zur Junioreneuropameisterschaft nach Tiflis in Georgien. Dort holte sie die brutale Realität im Hochleistungssport ein. Denn nach nur einem Kampf, den sie mit 1:2 nach Runden gegen die Polnische Meisterin Klaudia Pilipczuk verlor, war die Europameisterschaft, für sie bereits zu Ende.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare