Werden die Sperrungen bald aufgehoben?

Warten auf die Gutachter

+
Nach dem Abpumpen des Wassers gibt das "große Loch" mittlerweile einen Blick in sein Innerstes frei.

Kempten – Können die Autofahrer in der Innenstadt demnächst wieder aufatmen? In der Bauverwaltung ist man jedenfalls guter Dinge, die Sperrungen in der Mozart- und Bahnhofstraße rund um das „große Loch” bald aufheben zu können, so Baureferentin Monika Beltinger.

Sie rechnet damit, in der zweiten Januarhälfte endlich einen Standsicherheitsnachweis zu erhalten. Vergangene Woche haben die Gutachter mit ihrer Arbeit dafür begonnen. Möglich gemacht hat das das Leerpumpen der Grube bis auf die fertig gestellten Geschossdecken der Tiefgarage in der vorvergangenen Woche. Dadurch war es den von Zwangsverwalter Thomas Feß beauftragten Gutachtern möglich, den Verbau zu untersuchen. 

 Weitere Untersuchungen 

Nach Angaben der Kemptener Bauverwaltung sind die Geologen und Statiker bisher zu dem Ergebnis gekommen, „dass die Horizontalabsteifung der Verbauträger auf die bereits hergestellten Geschossdecken trotz teilweiser Verfüllung erforderlich ist, ergänzend zum schon eingebauten Kopfzugband”. Mit diesem Band wurden die Verbauträger an den Trägerköpfen fixiert, um ein Versagen des Verbaus und Nachrutschen des umliegenden Erdreichs im oberen Verbaubereich zu verhindern. Die Horizontalabsteifungen – massive Bauteile, die zwischen Verbauträgern und Betondecke der Tiefgarage eingesetzt werden, um en Abstand zwischen Trägern und Bauwerk beizubehalten — diene dazu, die Verbauträger auch im unteren Teil daran zu hindern, in die Baugrube hinein zu wandern und das Erdreich nachsacken zu lassen. Weitere Untersuchungen sollen in den kommenden Wochen folgen. Vor allem müsse noch der Zustand der Holzbohlen des Berliner Verbaus noch analysiert werden. Liegen alle Ergebnisse vor, werde ein Standsicherheitsnachweis für Grube und Verbau erstellt. Danach werde entschieden, wie es weiter geht, so Baureferentin Beltinger. "Wir machen uns begründete Hoffnungen, dass wir nach Vorlage des Standsicherheitsnachweises die Verkehrssperrung insbesondere der Mozartstraße und der Bahnhofstraße bald aufheben können", so die Baureferentin weiter. 

Matthias Matz

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare