Woche der Militärmusik

Großes Festival der Militärmusik diese Woche im Allgäu

+
in der „Woche der Militärmusik“ am Montagabend auf dem Hildegardplatz nach kurzer Zeit abgebrochen werden.

Kempten/Allgäu – Kempten wurde in dieser Woche ein Treffpunkt der Militärmusik. Insgesamt 14 Bundeswehr-Orchester kamen ins Allgäu, um in der „Woche der Militärmusik“ neun Konzerte in acht Orten zu geben. Organisiert wurde das Festival nach 2007 zum zweiten Mal von Euregio via salina.

Den Auftakt der Konzertreihe bildete der Sternmarsch des Gebirgsmusikcorps Garmisch-Partenkirchen unter der Leitung von Oberstleutnant Karl Kriner, des Luftwaffenmusikcorps Münster unter Leitung von Oberstleutnant Christian Weiper und des Musikkorps Kiel unter Leitung von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky am Montagabend auf dem Hildegardplatz in Kempten. Dabei wurden vor der Lorenz-Basilika in erster Linie Traditionsmärsche gespielt. Aufgrund des starken Regens wurde das Konzert, das von Landrat Anton Klotz und OB Thomas Kiechle eröffnet wurde, bereits nach kurzer Zeit abgebrochen.

Simon Gehring, Mitorganisator des viertägigen Konzertreigens war es wichtig zu betonen, dass „die Programme der Konzerte das gesamte Spektrum der Blasmusik abdeckten“. Teil des Blasmusikreigens waren Benefizkonzerte in Immenstadt, Bad Hindelang, Fischen, Hirschegg, Lindenberg und Oberstaufen. Zudem wurde für Interessierte ein Schulworkshop an der Mittelschule Durach angeboten. Sein fulminantes Ende fand die „Woche der Militärmusik“ am Donnerstagabend beim großen Bnefiz-Galakonzert in der bigBOX Allgäu.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Herausfordernde Stücke beim Tanzherbst
Herausfordernde Stücke beim Tanzherbst
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"
Auffahrunfall an Ampelanlage
Auffahrunfall an Ampelanlage

Kommentare