CSU stellt Liste für den Kreistag auf

Großes Potenzial

+
Landratskandidat Anton Klotz

Landkreis – Mit einer „hochkarätigen Kreistagsliste“, so Vorsitzender Joachim Konrad, wird der CSU-Kreisverband bei den Kommunalwahlen im März 2014 antreten. Für die vorgeschlagenen 70 Kandidaten votierten bei der Kreisvertreterversammlung in Dietmannsried 115 von 116 Stimmberechtigten.

„Diese Liste hat das Potenzial, die CSU wieder zur stärksten Fraktion im Kreistag zu machen“, gab sich Konrad optimistisch. Man hoffe, erneut 31 Plätze im Kreistag besetzen zu können. Vertreten seien nicht nur aktive Partei- und Funktionsträger – auf Platz eins rangiert Landratskandidat Toni Klotz –, sondern auch gut durchmischte Kandidaten verschiedener Berufsgruppen wie etwa Handwerk, Landwirtschaft und Tourismus. Ideal aufgestellt seien zudem die Vertreter der Kommunen sowie aus Vereinen und Ehrenämtern. Im Team mit den Ortsvorsitzenden habe man auf eine ausgewogene Gewichtung und eine möglichst gerechte Verteilung unter den Gemeinden geachtet. 

Für die CSU-Kreistagsliste hätten deutlich mehr Bewerber zur Verfügung gestanden, als Plätze vorhanden waren. Gebhard Kaiser blickte auf 18 erfolgreiche Jahre als amtierender Landrat zurück. Haldenwangs Bürgermeister Toni Klotz sei „der einzige geeignete Kandidat“ für seine Nachfolge. Dass der verdiente Kommunalpolitiker die Kreistagsliste anführe, spreche für großes Vertrauen in dessen fachliche und menschliche Qualitäten. Bereits im Juli vergangenen Jahres war der stellvertretende Landrat mit 100-prozentiger Zustimmung aus den eigenen Reihen zum Landratskandidaten nominiert worden. „Wir wollen im künftigen Kreistag wieder eine Fraktion stellen mit Frauen und Männern, die mit beiden Beinen im Leben stehen, die in Familie und Beruf kompetent und erfolgreich sind, die die Grundwerte einer christlich-sozialen Gesellschaft anerkennen und die bereit sind, sich für die Gemeinschaft zu engagieren“, sagte Klotz. 

Er stehe für eine bewährte unbürokratische Landkreispolitik mit Vertrauen und kommunalpolitischer Kompetenz, beteuerte der Kandidat in seinem Ausblick auf einen familienfreundlichen und wirtschaftlich starken Landkreis 2020. Dieser müsse auch künftig ein starker Verbündeter aller gesellschaftlicher Gruppen sein.

Die Kandidaten: 1. Toni Klotz, Haldenwang, 2. Gertrud Knoll, Wertach, 3. Joachim Konrad, Wertach, 4. Renate Deniffel, Wildpoldsried, 5. Eric Beißwenger, Bad Hindelang, 6. Claudia Homanner, Dietmannsried, 7. Alois Ried, Ofterschwang, 8. Claudia Höß-Stückler, Sonthofen, 9. Hans-Peter Rauch, Waltenhofen, 10. Manfred Baldauf, Oberstdorf, 11. Thomas Wurmbäck, Immenstadt, 12. Theresia Schwarz, Oberstdorf, 13. Simon Gehring, Durach, 14. Renate Specht, Oberstaufen, 15. Josef Geiger, Oberstdorf, 16. Linda Breining, Dietmannsried, 17. Rainer Hoffmann, Immenstadt, 18. Thomas Hartmann, Sulzberg, 19. Edgar Rölz, Fischen, 20. Oliver Kunz, Rettenberg, 21. Ralf Guggenmos, Altusried, 22. Norbert Meggle, Dietmannsried, 23. Michael Fässler, Ofterschwang, 24. Christian Schwarz, Haldenwang, 25. Josef Zengerle, Sonthofen, 26. Eberhard Fetzer, Immenstadt, 27. Christian Oberhaus, Wiggensbach, 28. Marlene Hierl, Burgberg, 29. Hubert Rupp, Weitnau, 30. Christian Neuert, Blaichach, 31. Armin Kling, Obermaiselstein, 32. Thomas Hanrieder, Betzigau, 33. Joachim Freudig, Oberstdorf, 34. Hubert Schmöger, Oy-Mittelberg, 35. Ulrich Gräf, Buchenberg, 36. Georg Wiedemann, Betzigau, 37. Marianne Lechner, Lauben, 38. Bori Kössel, Immenstadt, 39. Toni Barth, Buchenberg, 40. Thomas Eigstler, Wiggensbach, 41. Theresia Brutscher, Dietmannsried, 42. Peter Mair, Haldenwang, 43. Adi Martin, Immenstadt, 44. Fritz Sehrwind, Oberstdorf, 45. Toni Vogler, Fischen, 46. Richard Wucherer, Durach, 47. Alfons Zeller, Burgberg, 48. Arno Zengerle, Wildpoldsried, 49. Siegfried Lerpscher, Missen, 50. Hans-Peter Koch, Dietmannsried, 51. Marlies Kuhn, Waltenhofen, 52. Stefan Huber, Oberstdorf, 53. Petra Zarbock, Altusried, 54. Wendelin Einsiedler, Wildpoldsried, 55. Klement Anwander, Bad Hindelang, 56. Peter Buhl, Sonthofen, 57. Bernhard Schuhwerk, Oy-Mittelberg, 58. Bernhard Baldauf, Immenstadt, 59. Christian Bentele, Oberstaufen, 60. Inge Stiefel, Sonthofen, 61. Frank Dorn, Altusried, 62. Wendelin Socher, Rettenberg, 63. Engelbert Bechteler, Sonthofen, 64. Hilde Kaps, Blaichach, 65. Hans-Jürgen Rausch, 66. Anke Meyer, Weitnau, 67. Wilhelm Kölling, Betzigau, 68. Daniel Gehring, Blaichach, 69. Arndt Botzenhardt, Immenstadt, 70. Rainer Kaun, Waltenhofen.

cis

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare