Grünes Licht für die Nordspange

Der Startschuss für den Bau der Nordspange ist gefallen: Am Donnerstagabend stimmte der Bauausschuss mehrheitlich dafür, die Stadtverwaltung mit der Umsetzung des Millionen-Projekts zu beauftragen. Die Arbeiten sollen noch heuer im Herbst beginnen – sofern der Stadtrat im Oktober seine Zustimmung erteilt, was allerdings als sicher gilt.

Nach jahrelangen Planungen, wilden Streitereien und viel Überzeugungsarbeit der Stadtverwaltung ist es nun soweit: Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Stadtrat soll noch heuer im Herbst mit den ersten Arbeiten an der Nordspange begonnen werden. Vorgesehen ist laut Bauverwaltung die Rodung der Bäume im Bereich der künftigen Trasse. Dammschüttung, Vorlandabsenkung und Bachverlegung sind für April kommenden Jahres geplant. Der eigentliche Bau der Brücke, der Einzelbauwerke und der Straße sollen im Anschluss erfolgen und bis 2015 abgeschlossen sein. Die Kosten für das Mega-Projekt werden derzeit auf rund 13 Millionen Euro geschätzt – fast doppelt so viel wie zu Beginn der Planungen. Vor allem Grüne und BUND hatten in der Vergangenheit immer wieder gegen das Straßenbauvorhaben protestiert. Auch am Donnerstagabend im Ausschuss war es Stadträtin Lisa Slavicek von der Fraktionsgemeinschaft der Frauenliste und Grünen, die als einzige dagegen stimmte.

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare