Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Isny

Freiwilliger Einsatz für die Bürger

+
Der neue Hauptbrandmeister Markus Güttinger (2.v.r.) zusammen mit Lukas Pfeiffer (v.l.), Bürgermeister Rainer Magenreuter und Claus Frey.

Isny – Einmal im Jahr blickt die Freiwillige Feuerwehr Isny im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung zurück auf die Einsätze, die sie im vergangenen Jahr zum Wohl der Isnyer Bürger und zur Sicherheit von Menschen, Hab und Gut geleistet haben.

Seit rund einem Jahr ist Markus Güttinger nun schon als Gesamtkommandant der Isnyer Feuerwehr. Insgesamt sind 165 Aktive in der Stadt und den Ortschaften im Einsatz. Die Stadtfeuerwehr hatte im Jahr 2013 165 Einsätze zu verzeichnen. Besonders das Hochwasser erforderte von allen großen Einsatz und es zeigte sich, dass die Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen hervorragend klappt. Von der Zentrale im Isnyer Feuerwehrhaus wurden die Mannschaften gut koordiniert. 

Im Vergleich zu anderen Städten und Gemeinden sind die Isnyer vom Hochwasser einigermaßen verschont geblieben und deshalb spendeten die Abteilungen Isny, Großholzleute, Rohrdorf und Neutrauchburg 2560 Euro an die Hoch- wasseropfer in Deggendorf. Die Abteilung Beuren hatte sich für eine Spende in unmittelbarer Nähe entschieden. Die anwesenden Feuerwehrler waren stolz auf die geleisteten Dienste. Das wurde deutlich, als die einzelnen Abteilungen von ihren Einsätzen berichteten. Da ist jeder gefordert und es muss immer wieder betont werden, wie gut auch die Arbeitgeber in Isny die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr unterstützen. Es ist nicht immer leicht für die Firmen, wenn ein Mitarbeiter (oder mehrere) plötzlich vom Arbeitsplatz weg geholt werden, um einen Noteinsatz zu leisten.

 Auch die Jugendfeuerwehr hatte 2013 einmal mehr spannende und interessante Aktionen auf ihrem Programm. Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 20 Mitglieder, davon vier Mädchen, acht Jugendliche aus den Abteilungen Beuren und Neutrauchburg sowie zwei Jugendliche aus Maierhöfen. Der Nachwuchs für die Isnyer Feuerwehr kommt überwiegend aus der Jugendfeuerwehr und das macht deutlich, wie wichtig die Nachwuchsförderung ist. Immerhin ist eine ganze Reihe von Aktiven schon über 50 Jahre alt und deren Ausscheiden im Laufe der Zeit sollte irgendwie aufgefangen werden. In diesem Jahr wechseln zwei Jugendliche von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst. 

Riccardo Zanelli und Michael Butscher sind schon seit sechs Jahren dabei und haben nun das Alter erreicht, um zu „den Großen“ zu wechseln. Die Vorstandschaft der Feuerwehr wurde einstimmig entlastet. Bürgermeister Rainer Magenreuter bedankte sich im Namen der Bürgerinnen und Bürger bei den Wehren für ihren Einsatz. 

Ehrenzeichen verteilt 

Beförderungen und Ehrungen standen ebenfalls noch auf der Tagesordnung. 

Zum Feuerwehrmann wurde Johannes Steible befördert. Neue Oberfeuerwehrmänner/-frau sind: Nico Baumgartner, Michael Bilger, Andreas Gletter, Martin Harscher, Nadine Holzer, Roman Liebald, Raimund Mösle, Thomas Rusch, Emanuel Schwarz, Christian Staib und Felix Weißmer. Roswitha Kahl und Markus Ohmayer tragen nun den Titel Hauptfeuerwehrmann/frau. 

Neue Oberlöschmeister der Freiwilligen Feuerwehr Isny sind Andreas Prinz und Björn Rockhoff. Markus Güttinger wurde nach seiner Ernennung zum Gesamtkommandanten im vergangenen Jahr heuer zum Hauptbrandmeister ernannt. Bei den Ehrungen wurden Thomas Prinz und Jürgen Tischer für 25 Jahre Mitgliedschaft mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet. 

Das goldene Ehrenzeichen für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ferdinand Hengge und Hans Wagner.

Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare