»Gute Nachricht weitergeben«

„Wir wollen hier vor allem die gute Nachricht von Weihnachten weitergeben. Gott wird Mensch und hebt unsere Schuld auf.“ Susanne Mark, Chorleiterin des Christall Gospelchores aus Memmingen, weiß genau, warum die 25 Sängerinnen und Sänger nun schon zum fünften Mal in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kempten ein Adventskonzert geben.

Der Rahmen ist schlicht. Nur ein Klavier steht auf der Bühne im vollbesetzten Mehrzweckraum. Doch diesem entlockt Walther Baur, ohne jede Notenvorlage, Rhythmen, die die Männer zum Mitklatschen anregen. Emil Wagner, Vorsitzender der Straffälligenhilfe Allgäu e. V., die zu der Veranstaltung eingeladen hat, weist in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass Jesus nicht in der Geborgenheit menschlicher Gesellschaftsstrukturen geboren worden sei, sondern außerhalb. Dieses Außerhalb zog sich durch sein ganzes Leben. Die Menschen am Rand, die, die keiner haben wollte, seien ihm stets am nächsten gewesen. Dank an Wettengl Wagners besonderer Dank gilt dem Justizvollzugsbeamten Karl Wettengl, der die Veranstaltung ermöglicht hat und selbst ehrenamtlich mit dafür sorgt, dass sie in Kempten stets auch reibungslos über die Bühne geht. Der Gospelchor singt nicht von heiler Welt. In den Texten ist die Rede von Menschen, die ganz unten gelandet sind, die zu Gott schreien. Doch sie erzählen auch, wie Gott an ihnen handelt. „Er trocknet meine Tränen. Er hört mein Rufen.“ Die anwesenden Häftlinge sind bewegt. In manchen Augen stehen Tränen, als der Segen gesungen wird. „Wenn du schwach bist, gebe er dir Kraft. Er schenke dir seinen Frieden“. Die Sänger und Sängerinnen erzählen zwischen den Liedern eigene Geschichten. Von Zweifeln und Scheitern und der Erkenntnis, dass vor Gott alle gleich sind und er an alle seine Liebe austeilt. Ordentlicher Applaus Mit kräftigem Applaus bitten die Gefangenen der Kemptener Justizvollzugsanstalt um eine Zugabe. „Es war super“, sagt einer. „Die Texte sind schon zum Nachdenken“. Und ein anderer ergänzt „Hier habe ich den Kopf mal wieder ein bisschen frei bekommen. Der Gospelchor war wirklich gut.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dringender Aufruf: Kempten sucht Freiwillige für „Pflegepool“
Kempten
Dringender Aufruf: Kempten sucht Freiwillige für „Pflegepool“
Dringender Aufruf: Kempten sucht Freiwillige für „Pflegepool“
„Schenkladen“ öffnet im Kemptener Stadtteilbüro Sankt Mang
Kempten
„Schenkladen“ öffnet im Kemptener Stadtteilbüro Sankt Mang
„Schenkladen“ öffnet im Kemptener Stadtteilbüro Sankt Mang
So phantasievoll gratuliert man sich auf dem Land
Kempten
So phantasievoll gratuliert man sich auf dem Land
So phantasievoll gratuliert man sich auf dem Land
Corona-Ticker: 2Gplus für Kultur und Sport sowie Kontaktbeschränkungen
Kempten
Corona-Ticker: 2Gplus für Kultur und Sport sowie Kontaktbeschränkungen
Corona-Ticker: 2Gplus für Kultur und Sport sowie Kontaktbeschränkungen

Kommentare