Sanierung der Haubenschloßschule: Raumfunktionsbuch vorgestellt

Lernlandschaft statt Klassenzimmer

+
Beispiele für den Aufbau von künftigen Kernbereichen der Jahrgangsstufe 1 und 2 an der Haubenschloßschule.

Kempten – Die Haubenschloßschule soll sich im Rahmen der noch anstehenden Sanierungsmaßnahmen zu einer Lernlandschaft mit einem kind- und lehrergerechten Umfeld, in dem sich intensive Lernphasen, der Austausch in Gruppen und Entspannungspausen abwechseln, entwickeln. Dazu wurde am vergangenen Montag ein pädagogisches Raumfunktionsbuch im Schul- und Sportausschuss vorgestellt.

Schon in den vergangenen Jahren sind an der Haubenschloßschule Sanierungsmaßnahmen umgesetzt worden. Aufgrund der geplanten Wohnbebauung auf der Funkenwiese sei es nötig, die zukünftigen Bauvorhaben mit den künftigen Schülerzahlen sowie dem pädagogischen Konzept der Schule abzugleichen, so Benedikt Mayer, Leiter des Referats für Jugend, Schule und Soziales. Durch die Bildung einer zusätzlichen ersten Klasse im Schuljahr 2016/2017 habe sich die räumliche Situation der Schule noch einmal verändert, sodass Räume kurzfristig umfunktioniert werden mussten, die dann im laufenden Schulbetrieb fehlten. Ebenso wurden für den Herbst 2016 Änderungen in der Schulbauverordnung angekündigt, die ein Ganztagesangebot oder Inklusion mit förderfähigen Flächen vorsehen.

Ziel der geplanten Sanierung ist es, eine moderne, tragfähige Bildungseinrichtung für kommende Generationen zu entwickeln, die in verschiedene Bereiche unterteilt ist. So sollen vier Kernlernbereiche (zentraler Bereich mit angegliederten Klassenräumen) für die je vierzügigen Jahrgangsstufen 1 bis 4, ein gemeinsames Kreativcluster (Kunst, Werken, Textilarbeit), ein gemeinsamer Forscher- und Experimentierbereich, ein Verwaltungs- und Lehrbereich, Gemeinschaftsbereiche (inkl. Mensa), eine Schulbibliothek, Mittagsbetreuung, Pausenhof und Sporthalle entstehen. Auch der Innenhof könnte im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen einbezogen und überdacht werden und künftig zu einem vielseitig nutzbaren Raum (sogenannter Marktplatz) umfunktioniert werden.

Der Schul- und Sportausschuss hat dem Bauausschuss empfohlen, den Planungsantrag an einen Architekten zu ­vergeben.

Lea Stäsche

Auch interessant

Meistgelesen

Mikroplastik: Unscheinbar, aber gefährlich
Mikroplastik: Unscheinbar, aber gefährlich
Video
Dumm!, Faul!, Unkonzentriert! - oder doch LRS?
Dumm!, Faul!, Unkonzentriert! - oder doch LRS?
Fall von Kindesmissbrauch vor Gericht
Fall von Kindesmissbrauch vor Gericht
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare