"Hier hat mein politisches Leben begonnen"

Thomas Kreuzer trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Kempten ein. Foto: Matz

Von

MATTHIAS MATZ, Kempten – Antrittsbesuch des neuen Staatsministers im Kemptener Rathaus: Im Vorfeld der Stadtratssitzung am Donnerstagabend hat sich Thomas Kreuzer, neuer Leiter der Staatskanzlei, ins Goldene Buch der Stadt Kempten eingetragen. „Ich freue mich ganz besonders, einen Tag nach der Vereidigung im Kemptener Rathaus zu sein. Hier hat mein politisches Leben begonnen”, so der Minister und Stadtrat im Beisein von OB Dr. Ulrich Netzer (rechts), der Bürgermeister Sibylle Knott (links) und Josef Mayr und seiner Stadtratskollegen. OB Netzer erinnerte daran, dass Kreuzer dem Gremium bereits seit 1984 angehört. „Die Stadt Kempten hat sich in dieser Zeit ungeheuer entwickelt”, so Kreuzer. „Die meisten Dinge haben wir über die Parteigrenzen hinweg beschlossen”, lobte er die Zusammenarbeit im Stadtparlament. Dass er sich einmal ins Goldene Buch der Stadt eintragen werde, „hätte ich nie gedacht”, schmunzelte er. OB Netzer erinnerte den neuen Staatskanzleileiter mit einem Augenzwinkern daran, „dass du Allgäuer bisch.” Das sollte er auch als „Minister für ganz Bayern” nie vergessen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"

Kommentare