Hilfe zum Leben

Der neue Vorstand der „Alzheimer Gesellschaft Allgäu“: Vorsitzende Silvia Schley (v.l.), Roland Schöler, Gabi Kolitsch, Andrea Melzer, Josef Schmelcher, Konstanze Könning-Egetmeyer, Claudia Bresele, Roswitha Ringel, zweiter Vorsitzender Bernd Hummel und Annette Hippeli-Kreutzer. Foto: privat

Silvia Schley bleibt Vorsitzende der „Alzheimer Gesellschaft Allgäu e.V.“. Einstimmig bestätigte sie die Mitgliederversammlung im Haus der Senioren in ihrem Amt. Zu ihrem Stellvertreter wählten die Anwesenden Bernd Hummel.

Bei ihrer Arbeit kann Schley weiterhin auf ein bewährtes Vorstandsteam bauen: Das Amt des Kassiers wird weiterhin von Andra Melzer ausgeführt, als Beisitzer berief die Versammlung Claudia Bresele, Annette Hippeli-Kreutzer, Konstanze Könning-Egetmeyer, Gabi Kolitsch, Roswitha Ringel und Roland Schöler. Mit in den Vorstand wurde auch Josef Schmelcher gewählt, der sich um die Gestaltung der bald erscheinenden Homepage und andere Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit kümmern wird. Das Hauptziel des Vereins ist es, Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, und deren Angehörige zu beraten und Hilfestellung zur Lebensgestaltung zu bieten. Hierzu soll im kommenden Jahr, zu den bisherigen Angeboten, ein „Demenzcafé“ eingerichtet werden. Betroffene sollen dort Ansprechpartner für ihre Fragen finden und die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch und gemütlichen Beisammensein haben. Zum Abschluss dieses Jahres gelang es dem Vorstand des Vereins, die Fotoausstellung von Michael Hagedorn „Demenz berührt mit vielen Gesichtern“ nach Kempten zu holen. Hagedorn will die Betrachter dazu anregen, neu hinzuschauen: er zeigt hierzu Bilder demenziell erkrankter Menschen, die „Freude, Staunen, Würde und Individualität ausstrahlen“. Die Ausstellung will darauf aufmerksam machen, dass den Betroffenen und ihren Angehörigen mit Respekt, Verständnis und emotionaler Zuwendung begegnet werden soll – denn Demenz kann uns alle angehen. Der endgültige Termin der Ausstellung und wo diese stattfindet wird in Kürze bekannt gegeben. Die „Alzheimer Gesellschaft Allgäu e.V.“ freut sich jederzeit über neue Mitglieder, die sie bei ihrer Arbeit aktiv oder passiv unterstützen, damit das Beratungs- und Hilfsangebot in der Stadt Kempten und dem Allgäu ausgebaut werden kann. Informationen können im Büro der „Alzheimer Gesellschaft Allgäu e. V.“ in der Leonhardtstraße 16a in Kempten oder unter dem „Alzheimer-Telefon“ mit der Nummer 0831/96 062 32 bzw. der Handy-Nummer 0160/90 91 17 89 erfragt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare