Hochschule erhält Sozialbau-Kreissessel

Platz zum Relaxen

+
Hochschulpräsident Robert F. Schmidt und Sozialbau-Chef Herbert Singer testeten die Kreissessel, die nun vor der „Denkfabrik“ stehen, gleich mal aus.

Kempten – Die Sozialbau feierte in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag und schenkte ihrer Heimatstadt Kempten als Dankeschön für das erfolgreiche Zusammenwirken der letzten Jahrzehnte den Sommer über 60 Tage „Kunst für Dich“ (der Kreisbote berichtete mehrfach).

Die Resonanz über die Kunstausstellung auf sechs öffentlichen Plätzen in Kempten war außerordentlich. „Die Bürger haben sich riesig über unsere Open-Air-Kunst gefreut und uns mit Lob nahezu überschüttet“, so Sozialbau-Chef Herbert Singer. Teil der Kunstausstellung waren auch blaue Kreissessel der Sozialbau. Fünf dieser stylischen Kreissessel schenkte nun das Kemptener Wohnungsunternehmen der Hochschule Kempten zum Semesterbeginn, die dauerhaft vor dem Gebäude „Denkfabrik“ installiert werden. Die lässigen blauen Kreissessel laden die Studenten während ihrer Vorlesungspausen zum entspannten Relaxen und Chillen ein.

Sozialbau fördert "Herzensangelegenheiten"

Damit ist das Jubiläumsjahr der Sozialbau aber nicht gelaufen. Als nächstes Geschenk an die Bürger der Stadt Kempten und des Landkreises Oberallgäu hat die Sozialbau das Projekt „60.000 Euro für unsere Heimat“ gestartet. Dieses Heimatprojekt, für das am Freitag Bewerbungsschluss war, richtet sich an alle engagierten Bürger und gemeinwohlorientierten Institutionen, die sich für ihre Heimat einsetzen und ein soziales, bürgerschaftliches, sport-, kultur- oder klimaförderndes Projekt umsetzen möchten. Angesprochen sind Gruppen aus der Stadt Kempten und dem Landkreis Oberallgäu. Die besten Projekte werden mit je 500 bis 5000 Euro gefördert. Im November bestimmt eine Jury, wer welchen Betrag erhält.

Jörg Spielberg/kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Altusrieder Schüler sammeln für Kinder in Ghana
Altusrieder Schüler sammeln für Kinder in Ghana

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.