Aus Gesellschaft geschossen

Hochzeitsgast feuert mit Schreckschusspistole

+
Einen Schreck gab es am Samstag für Anwohner und Passanten einer Hochzeitsgesellschaft, als ein lauter Schuss ertönte

Kempten - Am Samstagnachmittag erreichte eine Meldung die Polizeiinspektion Kempten, dass eine Person aus einer Hochzeitsgesellschaft heraus mit einer Schreckschusswaffe geschossen habe, bevor die Gesellschaft mit mehreren Fahrzeugen einen Hochzeitskorso gebildet hatte.

Beamte konnten den Hochzeitskorso im Bereich der Beethovenstraße anhalten und die Person in einem der Fahrzeuge feststellen. Der Täter ist ein 20-jähriger Kemptener. Laut Polizeimeldung konnte er einen kleinen Waffenschein für die Schreckschusswaffe vorweisen, hatte jedoch keine Erlaubnis für das Abfeuern der Schreckschussmunition. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Die Beamten stellten die Schreckschusspistole sicher.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Besorgter Flaneur versorgt den Fischerjungen
Besorgter Flaneur versorgt den Fischerjungen
Der Klinikverbund Allgäu ist bereit für Covid-Patienten
Der Klinikverbund Allgäu ist bereit für Covid-Patienten
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten

Kommentare