Höhere Effizienz

Gebhard Kaiser.

Aus Sicht der beiden Aufsichtsratsvorsitzenden OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) und Landrat Gebhard Kaiser (CSU) hat sich der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu noch nicht einmal ein Jahr nach seiner Gründung bereits bewährt. Nichts desto trotz sehen beide die Krankenhauslandschaft auch künftig vor großen Herausforderungen – zum einen müssen die Kosten gedrückt, zum anderen die Qualität verbessert werden. „Es gilt in der Gesamtlandschaft zu bestehen“, sagte Netzer anlässlich einer Pressekonferenz zur wirtschaftlichen Situation der Krankenhäuser.

Geht der Patient gesund und zufrieden nach Hause, steigen die Chancen einer Klinik, schwarze Zahlen zu schreiben, so der Tenor der Runde, die am Dienstag vergangener Woche im Kemptener Klinikum tagte. Dabei sei weniger Personal nicht gleichbedeutend mit schlechterer Qualität, wie Andreas Ruland, Chef des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu, betonte. Im Gegenteil: „Die Versorgungsqualität ist enorm erhöht worden, obwohl Personalkosten eingespart wurden“, sagte er. „Wirtschaftlichkeit ist bezeichnend für eine gute Organisation und Qualität.“ Und darum geht es in Zukunft: Die Krankenhäuser in Kempten und dem Landkreis sollen und wollen sich künftig noch mehr spezialisieren. „Wir wollen Versorgungsangebote schaffen, die es den Patienten ermöglichen, nicht mehr nach München oder Augsburg fahren zu müssen“, erläuterte Landrat Kaiser. „Nicht jedes Haus muss alles anbieten“, sprach sich auch Michael Osberghaus, Geschäftsführer der Kliniken im Oberallgäu, für eine weitere Spezialisierung aus. Nur so könnten Krankenhausverbünde in Zukunft bestehen. Krankenhäuser, die über kurz oder lang den Spagat zwischen Effizienz und Qualität nicht schaffen, „werden ansonsten geschlossen.“ Die Region in einem Boot? Einer gemeinsamen „Gesundheitsregion Allgäu“, bestehend aus allen vier Landkreisen, erteilten die Verantwortlichen vergangene Woche aber zunächst eine Absage. „Erst muss jeder seine Hausaufgaben machen, ehe es zu Aufteilung von Fachgebieten kommt“, erklärte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU). Landrat Kaiser geht ebenfalls nicht davon aus, dass es tatsächlich vor 2015 zu entsprechenden Schritten komme.

Meistgelesen

Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Kommentare