TSV holt Punkt

Trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung reichte es am Wochenende am Ende für den Aufsteiger TSV Kottern beim FC Falke Markt Schwaben nur zu einem 2:2-Unentschieden. Damit holten die Kemptener Vorstädter zwar auswärts einmal mehr einen Punkt, mussten aber die Tabellenführung in der Landesliga erst einmal abgeben.

Beide Mannschaften legten gut los und spielten offensiv nach vorne. Daraus ergaben sich zunächst viele gute Chancen auf beiden Seiten. Der Torwart des TSV Kottern, Martin Gruber, lenkte beispielsweise einen abgefälschten Schuss der Platzherren gerade noch zur Ecke. Nach einer knappen Viertelstunde erzielte Axel Fuchsenthaler nach Pass von Daniel Eisenmann das 1:0 für die Allgäuer. Bis zur Pause hatten die Gäste schließlich ihre stärkste Phase und hätten bei einer besseren Torausbeute das Spiel schon zur Halbzeit entscheiden können. Doch Eisenmann und Wachter vergaben drei hochkarätige Chancen. Knappe Führung Martin Gruber war bei einem Querschläger von Holweger zur Stelle und verhinderte das Eigentor. So blieb es zur Pause bei der knappen Führung für die St. Manger. Kurz nach dem Wiederbeginn erzielte Kevin Siegfanz nach einem von Sinan Yilmaz getretenen Freistoß per Kopf das 2:0. Alles schien jetzt für die Kotterner in die richtige Richtung zu laufen. Doch dann misslang Tobias Lingg ein Rückpass zu Kottern-Torwart Gruber. Die Platzherren ließen sich die Chance nicht nehmen und erzielten den nicht unverdienten Anschlusstreffer. Gelb-rot für Yilmaz Nun drückte die Mannschaft des FC Falke Markt Schwaben vehement auf den Ausgleich. Die Kotterner hielten zwar lange dagegen, doch kurz vor Schluss mussten sie den Ausgleichstreffer zum 2:2 schließlich doch noch hinnehmen und durfte nach einer gelb-roten Karte für Sinan Yilmaz am Ende sogar noch froh sein, einen Punkt aus der Fremde mitnehmen zu dürfen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare