Hinweise erbeten

Hund mit Vergiftungserscheinungen nach Spaziergang

+

Waltenhofen - Am Montag, 9. Dezember ging eine 43-Jährige gegen 16 Uhr mit ihrem Hund am Illerbogen auf Höhe des Papiermühlwegs an der Iller spazieren.

Laut Pressemitteilung der Polizei, verschlechterte sich der sich der Gesundheitszustand des Tieres am nächsten Tag drastisch, so dass die Halterin eine Tierklinik aufsuchen musste. In der Klinik wurde eine Vergiftung bei dem Hund festgestellt. 

Wie sich das Tier die Vergiftung zugezogen hat, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Derzeit sind bei der Polizeiinspektion Kempten keine gleichgelagerten Fälle in der jüngeren Vergangenheit bekannt. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2141 entgegen.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Bündnis "Seebrücke Kempten" informiert Bürger über die Realitäten der Flüchtenden
Bündnis "Seebrücke Kempten" informiert Bürger über die Realitäten der Flüchtenden
Buchenberg: Die Klasse 8 M tut Gutes mit gebrauchten Schuhen
Buchenberg: Die Klasse 8 M tut Gutes mit gebrauchten Schuhen
Stadtrat stimmt mehrheitlich für Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030"
Stadtrat stimmt mehrheitlich für Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030"

Kommentare