Idol zu Gast

Leger in Jeans und kariertem Hemd betrat am Freitag ein besonderer Gast ganz unauffällig durch eine Seitentüre die Schrannenhalle des Rathauses. Ex-Fußballnationalspieler Andreas Brehme war zu Besuch in Kempten, um sich ins Goldene Buch der Stadt einzutragen. Anschließend ging es zum Derby zwischen dem TSV Kottern und dem FC Kempten zum Saisonauftakt der Bezirksoberliga Schwaben.

„Wir wollen hier ein Zeichen setzen“, meinte OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) anlässlich des hohen Besuchs. Fußball spiele in Kempten vor allem als Breitensport eine Rolle. Die Stadt sei mit fünf Vereinen, die am Spielbetrieb des Bayerischen Fußbalbundes teilnehmen, hier gut aufgestellt. „Die Basisarbeit lebt von Vorbildern“, erklärte der Rathauschef, das Zeichen gelte den jungen Fußballern, die stets besser werden wollen – „werden müssen“, ergänzte Brehme, der beim WM-Finale in Rom 1990 gegen Argentinien Deutschland per Elfmeter zur bislang letzten Weltmeisterschaft schoss. Unter den Augen Netzers, der Vertreter der beiden Fußballvereine und des Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Fußballverbandes, Volker Wedel, trug sich Brehme in das Goldene Buch ein. Tipp vom Weltmeister Und wer gewinnt das Derby? Da gab sich das Fußball-Idol auf Nachfrage des KREISBOTE zunächst zurückhaltend. Die beiden Mannschaften kenne er nicht gut genug, um einen zuverlässigen Tipp abzugeben, aber gerade der erste Spieltag sei immer für Überraschungen gut. „Wenn wir mit Kaiserslautern am ersten Spieltag gegen Bayern München gespielt haben, hatte uns ja auch keiner auf der Rechnung.“ Er hoffe auf eine faire und spannende Partie. Eine knappe Stunde später im Stadion in Sankt Mang hatte er sich dann aber doch festgelegt und tippte auf einen 2:1-Sieg für die Kotterner Hausherren.

Meistgelesene Artikel

Allein unter Männern und im Lockdown gefangen
Kempten
Allein unter Männern und im Lockdown gefangen
Allein unter Männern und im Lockdown gefangen
Kempten: Planungen für die Nutzungen der Artilleriekaserne haben begonnen
Kempten
Kempten: Planungen für die Nutzungen der Artilleriekaserne haben begonnen
Kempten: Planungen für die Nutzungen der Artilleriekaserne haben begonnen
Pollen und Insekten bleiben mit den richtigen Maßnahmen, wo sie hingehören!
Kempten
Pollen und Insekten bleiben mit den richtigen Maßnahmen, wo sie hingehören!
Pollen und Insekten bleiben mit den richtigen Maßnahmen, wo sie hingehören!
Kempten: Stadträtinnen fordern kostenlose Menstruationsartikel
Kempten
Kempten: Stadträtinnen fordern kostenlose Menstruationsartikel
Kempten: Stadträtinnen fordern kostenlose Menstruationsartikel

Kommentare