Infos vom Fach

Imker-Kreisverband tritt Marke Allgäu bei

+
Ehrungen für langjährige Ortsvereinsvorsitzende: Beim Kreisimkertag überreichte die Vorsitzende des Kreisverbandes Imker Oberallgäu, Monika Theuring (Mitte), Geschenke an verdiente Ortsvereinsvorsitzende für ihr ehrenamtliches Engagement über viele Jahre hinweg: (v.r.) Hermann Siegel (Imkerverein Niedersont- hofen, 30 Jahre Vorsitz), Bernhard Waldmann (IV Mittelberg-Oy/Petersthal, 25 Jahre Vorsitz), Toni Stiefenhofer (IV Kempten, 25 Jahre Vorsitz) sowie Wolfgang Schäffeler (IV Kimratshofen, zehn Jahre).

Landkreis – Eine gute Mischung aus fachlicher Information und geselligem Beisammensein erwartete die Besucher des Oberallgäuer Kreisimkertages im Bürgerhaus in Oy-Mittelberg. Viele Imker nutzten die Gelegenheit sich weiterzubilden, Erfahrungen mit Kollegen auszutauschen oder einfach nur einen schönen Tag unter Gleichgesinnten zu verbringen. Wer Bedarf hatte, konnte sich bei einem Aussteller mit Imkereiartikeln eindecken.

Im Landkreis Oberallgäu gehören (Stand 2017) 691 Imker einem Imkerverein an, sie betreuen 4934 Bienenvölker. Die Imkerei ist immer noch eine Männerdomäne, wenn auch nicht mehr so extrem wie in früheren Jahren: 80 Prozent der in Vereinen organisierten Oberallgäuer Imker sind Männer, 20 Prozent Frauen. Und auch, wenn sich in der letzten Zeit wieder verstärkt junge Menschen für die Bienenhaltung begeistern, liegt das Durchschnittsalter noch bei 57 Jahren.

Reines Bienenwachs ist eine Kostbarkeit, mit einem enormen Energieaufwand von den fleißigen Immen erzeugt. Zum Thema Wachs und allem was dazugehört, informierte der schwäbische Bienenzucht-Fachberater Johann Fischer die Imker vormittags in einer Infostunde. Nach einem gemeinsamen Mittagstisch begrüßte die Vorsitzende des Kreisverbandes Imker Oberallgäu, Monika Theuring, die Besucher. Nach Grußworten und Totengedenken blickte Theuring auf die Aktivitäten des Kreisverbandes im vergangenen Jahr zurück und gab bekannt, dass der Kreisverband der Marke Allgäu beitreten wird. Für langjähriges ehrenamtliches Engagement als Ortsvereinsvorsitzende wurden vier Vorstände geehrt.

In einem hochinteressanten Vortrag erläuterte Fachberater Fischer die Zucht von Bienenköniginnen mit einfachen Methoden wie der Selektion am eigenen Bienenstand bis hin zur kontrollierten Paarung mit ausgewählten Drohnen an den Belegstellen.

Brigitte Früh

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.