Große Verdienste

Bräuninger zum Ehrenpräsident ernannt

+
„Wolle ma se reinlasse?“ hieß es am Sonntagabend bei der traditionellen Eröffnungsveranstaltung der Rottachgilde im Kornhaus. Das scheidende Paar (kleines Bild) Hans-Peter I. und Petra I., gingen und das neue Prinzenpaar (großes Bild) Anita I. und Jürgen I. kamen.

Kempten – Pünktlich zum 11.11. wurde am vergangenen Sonntag auch in Kempten der Fasching eingeläutet. Wie es bereits seit 15 Jahren guter Brauch ist, kürte die Faschingsgilde Rottach auch heuer anlässlich des Starts in die „tollen Tage“ ein neues Prinzenpaar, das fortan bis zum Ende des Faschings     am 15. Februar des kommenden Jahres der Gilde vorstehen wird.

Während das in der vergangenen Faschingssaison amtierende Prinzenpaar, Hans-Peter I. und Petra I., im Rahmen der ersten Faschingsfeier der neuen Saison feierlich verabschiedet wurde, machte sich hinter den Kulissen des Kornhauses schon das neue Paar bereit, dass der Elferrat der Rottachgilde am Abend inthronisierte. Prinz Jürgen I. und Anita I., die wie ihre beiden Vorgänger neben dem karnevalistischen Amte auch im Alltag ein Paar sind, repräsentieren die Gilde ab sofort an vorderster Front.

Bevor es aber zur eigentlichen Übergabe des Stecken des alten an das neue Prinzenpaar kam, wurde der amtierende Präsident der Faschings- gilde Rottach, Horst Bräuninger, zum Ehrenpräsident ernannt. Fürwahr, dessen Verdienste für den Fasching in Kempten können nicht genug gewürdigt werden, fand doch vor seiner Zeit die „fünfte Jahreszeit“ in Kempten so gut wie nicht statt. Wer Fasching erleben wollte, feierte entweder in den eigenen vier Wänden, fuhr nach München oder machte sich auf den Weg ins ferne Rheinland. Das war vor dem Jahr 1998. Dann kam Horst Bräuninger und mit ihm der absolute Wille in Kempten einen Faschingsumzug zu etablieren. Und was Bräuninger in 15 Jahren umtriebiger Tätigkeit geleistet hat, lässt sich mit Zahlen belegen: Für das kommende Jahr, wenn am Samstag vor Rosenmontag und Kehraus, einmal mehr der traditionelle „Gaudiwurm“ durch Kemptens Innenstadt ziehen wird, werden es rund 1200 Zugteilnehmer sein, die fröhlich, bunt und laut durch die Innenstadt paradieren.

Bräuninger als "Motor"

In seiner Ansprache anlässlich der bevorstehenden „fünften Jahreszeit“ würdigte auch Bürgermeister Josef Mayr (CSU) den unablässigen Einsatz von Horst Bräuninger für das Wiederbeleben karnevalistischen Treibens in Kempten. „Fasching und Kempten, das war immer ein schwieriges Kapitel“, so Mayr, „aber vor 15 Jahren startete die Faschingsgilde durch, mit einem ‘Motor’ namens Horst Bräuninger.“ Damals fehlte es an einem Faschingsverein, der sich die Mühe machen würde, einen Faschingsumzug zu organisieren, eine Garde ins Leben zu rufen und ein Prinzenpaar zu küren. Das all dies heute in der Allgäu-Metropole vorhanden ist und Fasching wieder „gelebt“ wird, sei Horst Bräuninger gemeinsam mit seiner rührigen Ehefrau zu verdanken, so Mayr in der „Bütt“.

Auch Eugen Müller, Präsident des Bayerisch-Schwäbischen Faschingsbundes, dankte in seiner Ansprache dem scheidenden Präsidenten für dessen Verdienste um den Fasching im Allgäu. Bräuninger freute sich im Gespräch mit dem KREISBOTEN über so viel Anerkennung und äußerte den Wunsch, dass die vielen Besucher des „Gaudiwurms“ ihren kleinen karnevalistischen Obulus in die Sammelbüchsen entrichten, entstehen doch der Faschingsgilde Rottach jährlich mit dem Training der Garde, dem Schneidern der Kostüme und vielerlei anderen Tätigkeiten nicht unerhebliche Kosten. „Unser Fasching in Kempten ist eine Mischung aus Rheinland, Fasnet und Fasching. Hauptsache ist, die Menschen erfreuen sich am bunten Treiben“, so Bräuninger.

Und so verlief auch der weitere Abend im Kornhaus: Es tanzte die Jugend- und Juniorengarde der Rottach-Gilde, die Kemptener Stadthexen verbreiteten ihr Unwesen und es wurde viel gelacht.  Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare